Cool bleiben auch in der größten Sommerhitze

cool bleibenGibt es für eine Frau in den besten Jahren etwas Gemeineres, als in der größten Sommerhitze hinterrücks von einer Hitzewallung überfallen zu werden?
Es ist wirklich fatal, wie stark bei uns Ladys der Temperaturbereich, in dem wir uns wirklich wohl fühlen, enger geworden ist. Hitzewallungen lassen sich bei den meisten Frauen während der Wechseljahre nie ganz vermeiden, besonders wenn es so heiß ist, wie jetzt. In diesem Artikel habe ich euch bereits meine 10 Lieblingstipps verraten, in diesem Artikel geht es nun um das „Cool bleiben in der Sommerhitze“:

Cool bleiben in der größten Sommerhitze

Keine Hitze in der Wohnung

Auch wenn man ein wenig über den mangelnden Luftaustausch leidet, gehören im Hochsommer alle Fenster und Türen geschlossen und die Rolladen herunter gelassen. Sobald die Außentemperaturen wieder etwas sinken, kann ordentlich gelüftet werden. Wenn ihr nasse Tücher vor das Schlafzimmerfenster hängt, sorgt die Verdunstungskälte für angenehmere Temperaturen.

Duschen

Am besten duscht ihr lauwarm, niemals eiskalt! Am besten ist es, wenn ihr euch nicht fest mit dem Handtuch abrubbelt, sondern bloße ein wenig abtupft und die restlichen Wassertropfen auf der Haut trocknen lässt. Wenn ihr dann noch eure Bodylotion im Kühlschrank gelagert habt, erlebt ihr den wahren Frischekick.
Wenn ihr eher der Morgenduscher seid, dann braust vor dem Schlafengehen wenigstens kurz eure Beine ab. Das hilft besonders gut, wenn man unter geschwollenen Füßen leidet.

Fußbad

Keine Zeit fürs Schwimmbad und das nächste Meer ist auch weit weg? Dann füllt euch eine Schüssel oder Eimer mit kalten Wasser und stellt eure Beine hinein. So lässt es sich auch auf Terrasse und Balkon einmal aushalten und vielleicht könnt ihr das auch an eurem Arbeitsplatz machen.
Wenn das nicht geht, dann könnt ihr zwischendurch mit einem Kühlakku aus dem Kühlschrank (nicht Gefrierfach!) eure Hände und Füße kühlen.

Kleidung

Wenn ihr im Business-Kostüm herumlaufen müsst, seid ihr arm dran. Ansonsten besorgt euch flatternde Sommerkleider, am besten aus Baumwolle. Diese sind in der Hitze meist angenehmer, als Röcke oder Hosen mit Bund. Oder ihr tragt Funktionswäsche, wie man sie auch beim Sport anzieht, damit kann frau auch ganz wunderbar cool bleiben.

Essen und Trinken

Viel trinken ist eine Binsenweisheit, aber sie stimmt trotzdem. Bitte kein eiskaltes Wasser, ideal wäre im Sommer lauwarmer Pfefferminztee. Vielleicht habt ihr schon festgestellt, dass manche Nahrungsmittel bei euch Hitzewallungen fördern? Bei mir ist das zum Beispiel Cola und Rotwein. Also weg damit.
Wenn ihr sehr stark schwitzt, verliert ihr Elektrolyte und solltet Magnesium und Calzium (niemals zusammen!) nehmen.

Vorsicht!

Wenn euch schlecht wird, ihr euch schwindlig oder benommen fühlt, vielleicht sogar plötzlich beginnt zu frieren, dann müsst ihr sofort in den Schatten, Wasser trinken und etwas Salziges essen. Wenn es nicht besser wird, geht bitte zum Arzt.

Ansonsten wünsche ich euch, dass ihr gut durch den Hochsommer kommt!

Grafik: Cool bleiben ©frau-sabienes.de
Text: Cool bleiben auch in der größten Sommerhitze ©frau-sabienes.de

 

2 Kommentare zu “Cool bleiben auch in der größten Sommerhitze

  1. Zitat
    Vielleicht habt ihr schon festgestellt, dass manche Nahrungsmittel bei euch Hitzewallungen fördern?
    Zitatende

    nicht bei Nahrungsmitteln, du, lach jetzt nicht! Ich krieg Hitzewallungen, wenn ich auf Toi muss. Und ich mein jetzt nicht pipi 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.