Winkeärmchen und andere Problemzonen

problemzonen
Ist ein Frauenkörper eine einzige Problemzone?

Bauch, Beine, Po – unser Frauenkörper scheint aus vielen Problemzonen zu bestehen. Ganz abgesehen von den Parametern des Brustumfangs jammern viele von uns über Reithosenspeck oder unförmige Beine.
Bei mir ist es übrigens der Bauch – mal ganz nebenher bemerkt.
Und zu diesem BBP-Trio gesellt sich noch eine Vierte dazu: Die Winkeärmchen!

Was sind Winkeärmchen?

An der Rückseite der Oberarme sitzt der dreiköpfige Armmuskel, auch Trizeps genannt. Da besonders Frauen meiner Generation selten dazu angehalten worden sind, ihre „Muckis“ zu trainieren, sind die Oberarmmuskeln meistens nicht optimal definiert. Dazu kommt, dass wir Frauen generell eine sehr dehnbare Haut haben und manchmal auch noch ein labiles Bindegewebe. Hebt Frau dann den Arm (um zu winken), sieht man unter den Oberarmen schlaffe Haut (hängen). Tatsächlich leiden sehr viele Frauen unter dieser Problemzone, obwohl sie den meisten Männern an ihrer Partnerin gar nicht so auffallen wird.

Was kann man gegen diese Problemzonen tun?

Natürlich kann man sich dieses üerschüssige Gewebe operieren lassen, aber dazu würde ich niemanden raten!
Viel besser ist es, sich durch ein geeignetes Training die Tripezs und die Bizeps (die gegenüberliegenden Muskeln) aufzubauen, was tatsächlich im Endeffekt unseren Rücken entlasten würde. Die ganz klassische Übung dafür wäre der Liegestütz – aber wenn wir den könnten, hätten wir wahrscheinlich diese Problemzone auch nicht. Wenn ihr diese Muskelgruppen noch nie trainiert habt, wendet euch bitte an einen Fitnessberater (Fitnessstudio oder ähnliches) und lasst euch einen entsprechenden Trainingsplan aufstellen.
Ergänzend dazu kann man natürlich auf seine Ernährung achten und das Bindegewebe mit Wechselduschen und Trockenmassagen stärken.

Kann man Winkeärmchen kaschieren?

Während man all die anderen Problemzonen bis zu einem gewissen Grad mit der entsprechenden Shapewear (Miederhöschen usw.) kaschieren kann, ist das bei den Oberarmen natürlich nicht ganz so einfach. Viele betroffene Frauen leiden darunter, weil sie sich in kurzärmeligen Sommerkleidern oder in festlicher Abendgarderobe genieren.
Aber die in Hamburg ansässige Firma Kasheer hat sich diesem Problem nun angenommen und kurzerhand eine Shapewear namens Shape Top entwickelt. Dabei handelt es sich um ein kurzes Oberteil mit langen Ärmeln aus einem einem anliegenden Lycra-Material, das die Konturen des Oberarms leicht korrigiert. Das sieht dann so aus:

shape top
Winkeärmchen ade!

Ich habe es ausprobiert und festgestellt, dass dieses Shape Top sehr angenehm zu tragen ist und sich sehr interessant mit der entsprechenden Garderobe kombinieren lässt.

Dennoch halte ich ein entsprechendes Training immernoch für die Königslösung. Vor allen Dingen belasten gerade wir Frauen durch eine schlecht entwickelte Oberarmmuskulatur den Rücken übermäßig, weil wir zum Beispiel beim Heben schwerer Dinge eben auf diese Muskulatur ausweichen.
Vielleicht wäre dies überhaupt ein geeignetes Anfangstraining, wenn wir die Einkaufstasche, die Getränkekiste oder zur Not auch das Klavier versuchen, unter Anspannung der Armmuskulatur zu heben.

Ein letztes Wort über Problemzonen:

Ich meine, dass wir Frauen uns nicht verrückt machen sollen und unsere Zeit verschwenden, wenn wir jeden Bereich unseres Körpers in Problem- oder Nicht-Problemzonen aufteilen. Natürlich muss man eingreifen, wenn das Körpergewicht bedenkliche Höhen erklimmt oder die Fitness nachlässt. Aber alles sollte mit Maß und Ziel geschehen.

Denn unser Körper sollte eine einzige Wohlfühlzone sein und nichts anderes!

Alle Fotos: Problemzonen und Shapetop ©frau-sabienes.de
Text: Winkeärmchen und andere Problemzonen ©frau-sabienes.de

8 Kommentare zu “Winkeärmchen und andere Problemzonen

    • Frau Sabienes sagt:

      @Puttins: Das könnte ich auch so machen, wenn ich eine Bananensuite hätte. Aber mein Mann holt die da bestimmt in Windeseile wieder raus 😉
      LG
      Sabienes

  1. Salve, @Frau Sabines!
    Dagegen hülfe das rechtzeitige Compilieren der Bananensuite auf einer adäquaten Seite, die völlig bana☼e Inhalte vorzuweisen hat…

    Dabei sollte die Modulation der Bananensuite aus vorwiegend verquirxt-vermatschten Bananenbrei bestehen, der Würmern und Maden einen exzellenten Nährboden bietet…

    Weitere Entwurmungshinweise gibbet hier: http://frankfutt.de/about/der-entwurmte-blog-mit-chiquita-kleinmadchen-qualitat/

    Dabei stehe ich bezüglich der Methodik der Entwurmung grundsätzlich innovativen Vorschlägen offen gegenüber…

    Bana☼ige Greetz
    Sabine

  2. Ingrid, die Bastelmaus sagt:

    Recht hast Du, liebe Sabine!
    Nicht die anderen sondern WIR bemängeln (meistens jedenfalls) unsere kleinen Figurprobleme.
    Bei mir waren es immer schon immer die dicken Waden, zeitweise konnte man die(und auch die dicken Oberschenkel) in Hosen verstecken, jetzt bei Kleidern klappt das nur noch zu Hälfte…. In meinem Alter ist das allerdings kein gar so großes Thema mehr, GESUNDHEIT ist viel wichtiger und sich selbst zu akzeptieren und in seinem Körper wohl fühlen!
    Zufriedenheit ausstrahlen und ein Lächeln! Wer schaut da noch auf Beine usw……
    LG Ingrid

    • Frau Sabienes sagt:

      @Ingrid: Das ist sowas wie die Gnade des Älterwerdens, dass einem solche Äußerlichkeiten weniger stören. Aber wir werden andererseits aber auch immer eitler! Wer mit 50 Jahren und nach 10 Schwangerschaften nicht immer noch aussieht, wie eine Frau mit 30 muss sich schämen.
      LG Sabienes

  3. Sabine sagt:

    Ich winke Ganzkörper. Habe aber eine Kunst draus gemacht und tanze trotzdem. Die einzige Frau aus dem Tanzkurs, die ein Viertel von meinem Gewicht wiegt und Winkeärmchen zum Thema gemacht hat, ist auch die verkniffenste in der ganzen Truppe. (Stock im Arsch, sagen Männer zu solchen Persönlichkeiten). Da wink ich dann doch lieber ganz locker. frankfutt ist übrigens cool, aber ziemlich „hä?“

    Liebe Grüße, Sabine

  4. Winkeärmchen! Ach ist das herrlich.
    Ich trage mich jetzt sofort für deinen Newsletter ein. Ich liebe diese Themen. Wenn mir mal der Stoff zu Fuß- und Beinproblemen ausgehen sollte, schreibe ich auch über Winkeärmchen. Aber vorerst sind noch Krampfadern und Cellulite dran. Alles, worüber frau sich so schön schämen kann, außer sie hört (endlich) damit auf.
    Alles Liebe
    Birgit

    • Frau Sabienes sagt:

      @Birgit: OK. Ich beeile mich und nehme den Newsletter in Angriff. Wird auch wirklich einmal Zeit.
      Krampfadern, Cellulite sind auch ein schönes Thema für mich. Schämen tue ich aber im Moment nur wegen Besenreißer an den Knöcheln.
      LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.