Ich bin zu alt fĂŒr diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste

Ich bin zu alt für diesen Scheiss

Ich bin echt zu alt dafür!

„Ich bin zu alt für diesen Scheiss!“ ist ein Spruch aus der Actionfilm-Reihe Lethal Weapon.
Der fünfzigjährige Polizist Roger Murtaugh (Danny Glover) hat wohl damit seinen Frust gegenüber seinem jüngeren Kollegen Martin Riggs (Mel Gibson) herausgelassen – so genau weiß ich das aber nicht, da dieser Film nicht zu meinem Lieblingsgenre gehört.
Der Spruch wurde dann fast 20 Jahre später in der US-amerikanischen Serie „How I met your mother“ wieder aufgenommen. Ich kenne diese Serie noch viel weniger, aber ich finde, dass dieser Satz viel Sinn macht.

Denn für manche Dinge bin ich wirklich zu alt.

Die Murtaugh-Liste und warum ich zu alt bin für irgendwas

Inzwischen macht im Netz eine Murtaugh-Liste die Runde, in der Blogger zwischen 20 und 100 Jahren kund tun, warum sie zu alt für irgendwelchen Kram sind.

Zuerst habe ich diese Liste bei Ines Meyrose entdeckt, die die Idee von Melanie und Thomas aufgegriffen hatte. Ich fand diese Auflistung so lustig, dass ich mich nun dem anschließe.

Mit fast 60 Jahren halte ich mich für kompetent genug, für manchen Scheiss einfach zu alt zu sein. Es mag sein, dass ich manche Dinge einfach mehr in den Knochen oder Nerven spüre. Oder vielleicht werde ich auch nun endlich vernünftig oder spießig oder tatsächlich alt.
Ich selber kann das nicht beurteilen.

Ich bin zu alt für diesen Scheiss – Meine persönliche Murtaugh-Liste

murtagh liste

  • Übertriebene Political Correctness
    In der Version von „How I met your mother“ wird das inkorrekte Scheiss mit Kram übersetzt. Ich bleibe inkorrekt beim Original.
  • Kaugummi kauen
    Ich finde, dass dieses ständige Wiederkäuen die Gesichtszüge ins Dämliche abgleiten lässt
  • In einem Matratzenlager schlafen
    So ein Hüttenzauber ist ja wirklich nett. Aber dann eine Nacht mit lauter Menschen in einem Raum zu verbringen, die zu viel gegessen und getrunken haben, ist grauenvoll. Alternativ würde ich vor der Hütte mein Zelt aufschlagen.
  • Auf High Heels rumlaufen.
    Das konnte ich schon in meiner Jugend nicht und werde nun nicht damit anfangen. Obwohl hohe Schuhe ja wirklich schöne Beine machen!
  • Es jeden Recht machen zu wollen
    Nach dem Motto: „Wer mich nicht mag, der muss halt an sich arbeiten!“
  • Menstruieren
    Ha! Die Menopause wirklich ihre guten Seiten!
  • Kinder kriegen
    Kinder kriegen ist natürlich kein Scheiss, in meinem Alter aber durchaus! Nun komme ich nämlich in die Jahre, in denen man sich durchaus auch mal auf seine Enkelkinder freuen darf.
  • Nächte durchfeiern
    Immer wenn ich es versuche, falle ich ab 3 Uhr morgens ins Koma
  • Mir über mein Alter Gedanken machen
    Ich kann es ja sowieso nicht ändern und eigentlich finde ich es schon cool, dass ich es soweit gebracht habe
  • Pflegeserien gegen unreine Haut verwenden
    Clearasil & Co können nun einpacken. Diese Produkte haben sowieso nie viel geholfen.
  • Strandurlaube in knalliger Sonne
    Gesund geht anders, langweilig geht genau so.
  • Ein typischer Influencer werden
    Bäääh! Wo bleibt das Hirn?
  • Liebesschnulzen
    Egal ob gedruckt oder gefilmt – das ist was für die „jungen Dinger“, die noch nicht Bescheid wissen.
  • Mir die Brüste machen lassen
    Das gilt auch für andere Schönheitsoperationen.
  • Rückwärts in enge Parklücken parken
    Das konnte ich noch nie und das muss ich nicht können. Schließlich wohne ich in der Provinz.
  • Jede Mode mitmachen
    In diesem Jahr habe ich zum Beispiel die Volants an Ärmel, Rocksäumen und Hosenbeine ignoriert.
  • Crash-Diäten
    „10 Pfund in 10 Tagen“. Logisch. Und in Afrika ist Muttertag.
  • Hamburger und Pommes essen
    Das ist ja ein Gericht, was einem Naturgesetz gemäß immer auf eine Crash-Diät folgt und der kommenden Diät den Weg bereitet.

Meine Anti-Murtaugh-Liste

Es gibt schon ein paar Dinge, bei denen ich hoffentlich nie sagen werde: „Ich bin zu alt für diesen Scheiss!“. Ich werde sie beibehalten, solange Körper, Geist und Seele das mitmachen.
Und ich wünsche mir sehr, dass das möglichst lange der Fall sein wird.

  • Lieben
    Egal, ob man seinen Partner, seine Kinder, seinen Hund, seine Geschwister oder die Berge liebt: Liebe sollte man immer in seinem Herzen tragen.
  • Lachen und Spaß haben
    Das Lachen hält einen vernünftiger, als der Verdruss“ sagte einst der österreichische Schriftsteller Peter Rosegger. Und er hat Recht damit!
  • Auf mein Äußeres achten
    Ich achte so einigermaßen auf mein Gewicht und gehe immer gewaschen und gekämmt aus dem Haus.
    Und geschminkt.
    Und mehr oder weniger ordentlich angezogen.
  • Dialekt reden
    Ich spreche Bayerisch und ein bisschen Unterfränkisch und mein Hochdeutsch ist dementsprechend gefärbt. In keiner Sprache dieser Welt kann man so gut fluchen oder aufdringliche Kerle abwehren, als in der Bayerischen Mundart.
  • Etwas ganz Neues ausprobieren, etwas ganz Neues lernen.
    Ich finde es wirklich toll, wenn Senioren noch einmal ein Studium beginnen. Und diese Möglichkeit lasse ich mir offen.
  • Bloggen, schreiben, fotografieren, lesen, reisen … um einmal ein paar meiner Lieblingshobbies zu nennen
  • Mich für Politik zu interessieren. Ich informiere mich täglich auf verschiedenen Kanälen. Und nehme auch ganz deutlich gegen die AfD und andere Rechtspopulisten Stellung ein.
  • Schoko-Nikoläuse!
    Die schmecken nämlich viel besser als Schoko-Osterhasen. Fragt mich nicht warum!

Zum Schluss

Ich muss mich jetzt wirklich einbremsen, denn diese „Ich bin zu alt für diesen Scheiss“-Liste könnte ich ewig weiterführen. Aber auch die Anti-Murtaugh-Liste will kein Ende nehmen.
Die Frage ist bei so langen Artikeln aber auch, wer diesen Scheiss überhaupt lesen will! (Jaja, ich kann mich sehr derb ausdrücken und das will ich eigentlich auch beibehalten!)

Wir, die wir bereits eine solche Murtaugh-Liste erstellt haben, würden uns freuen, wenn noch andere Blogger mitmachen.
Für welchen Scheiss fühlt ihr euch zu alt?
Macht doch einfach bei dieser inoffiziellen Blogaktion mit, das macht wirklich Spaß!

Noch mehr Murtaugh

Inzwischen haben sich etliche Blogger an dieser Blogaktion, die ja eigentlich keine ist, beteiligt. Ich finde jede Liste einfach nur großartig!
Hier eine Aufliste von allen, die bislang zu alt für irgendwas sind:

Wenn ihr auch dazu gebloggt habt, dann lasst es mich gerne wissen!

ich bin zu alt für diesen scheiss
Alle Fotos: Ich bin zu alt für diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste ©frau-sabienes.de
Text: Ich bin zu alt für diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste ©frau-sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Ich bin zu alt für diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste

Zusammenfassung:
Ich bin zu alt für diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste
Thema
Ich bin zu alt für diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste
Beschreibung
Ich bin zu alt für diesen Scheiss! sagte einst Roger Murtaugh in der Action-Reihe Lethal Weapon. Daraus entstand diese Murtagh-Liste
Geschrieben von:

29 Kommentare zu “Ich bin zu alt fĂŒr diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste

  1. Thomas

    Moin Sabiene,

    „Wer mich nicht mag, der muss halt an sich arbeiten.“ – Den Spruch habe ich ja noch nie gehört, der ist aber einfach zu schön. Den werde ich bei Gelegenheit mal klauen.

    Die Idee mit der Anti-Murtaugh Liste ist auch klasse. Wir hören recht oft SprĂŒche, wie „Seid ihr dafĂŒr nicht zu alt?“ wenn wir wieder mal was unternehmen. Nein, sind wir nicht – so lange es uns Spaß macht.

    LG Thomas

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Thomas: Den darfst du gerne klauen. Er ist aber auch gar nicht von mir 😉
      „Bist du nicht zu alt fĂŒr … “ halte ich fĂŒr gemeingefĂ€hrlich!
      LG Sabienes

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @BĂ€rbel Ribbeck: Losgetreten .. Wirklich wahr! Was fĂŒr eine tolle Aktion!
      LG Sabienes

  2. Ines

    Freue mich, dass Du auch dabei bist! Und Deine Idee fĂŒr die Liste an Dinge, fĂŒr die Du nie zu alt wirst (hoffentlich) ist mindestens so gut wie die ursprĂŒngliche Idee.

    Matrazenlager? DafĂŒr war ich schon IMMER zu alt …

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ines

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Ines: FĂŒr ein Matratzenlager war ich wohl schon in meiner Jugend zu alt. Aber damals musste ich ja auch wirklich ALLES ausprobieren 😉
      Dabei habe ich ganz vergessen zu erwĂ€hnen, dass die MitschlĂ€fer im Matratzenlager meist verschwitzt und ungeduscht sind. Und nĂ€chtlings auf Klo mĂŒssen. Abwechselnd. Und die Taschenlampe nicht finden …
      Ganz zu schweigen von den LiebespĂ€rchen …
      Dabei liebe ich das Wandern in den Bergen 😉

      LG Sabienes

  3. hedmee

    Ich mag beide Listen sehr gern. Ganz toll finde ich deine Idee „..wenn Senioren studieren“… genau das tue ich nun wieder und freue mich riesig drauf. Warum auch nicht, schaden kann es nicht.

    Sei lieb gegrĂŒĂŸt,
    Doreen

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @hedmee: Ehrlich! Du wirst noch einmal studieren? Respekt! Wo hast du dich denn fĂŒr was eingeschrieben?
      LG
      Sabienes

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Shadownlight: Und was hast du nun ĂŒber mich gelernt? 😉 Hoffentlich waren die Erkenntnisse nicht so schlimm …
      LG
      Sabienes

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Ina: Sag mir bitte unbedingt Bescheid, wenn du den Beitrag veröffentlicht hast!
      LG
      Sabienes

  4. Sabine Ingerl

    Ich könnte Deine Liste eins zu eins ĂŒbernehmen, bis auf die Hamburger und Pommes. Die mĂŒssen ab und zu sein und statt Schoko-Nikolaus darfs eine Tafel Vollmilchschokolade sein.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sabine

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Sabine Ingerl: Ich mag ja Schokolade in fast jeder Form und so eine anstĂ€ndige Tafel Vollmilchschokolade ist sogar noch besser, als Schoko-NikolĂ€use. Statt einem Hamburger wĂŒrde ich lieber ein Steak essen und die Pommes meinem Mann rĂŒber schieben 😉
      LG
      Sabienes

  5. Platz-nehmerin

    Ich habe sie gelesen Deine Liste. 🙂 Und ich bin bei vielen Punkten Deiner Meinung. Auseinanderklaffen wĂŒrde sie bei Liebesromanen, Pommes Frites und SchokonikolĂ€usen.
    Jetzt werde ich wohl meine eigene Liste erarbeiten. You made my day. Herzlich

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Platz-nehmerin: Sag mir bitte Bescheid, wenn deine Liste geschrieben ist. Ich wĂŒrde sie sehr gerne lesen!
      LG
      Sabienes

  6. Sabine Gimm

    Mir gefÀllt die Murtaugh-Liste. Allein das Wort finde ich schon witzig. Interessant, wie jeder Mensch anders damit umgeht. Matratzenlager oder Camping. Muss ich beides nicht mehr haben.

    Liebe GrĂŒĂŸe Sabine

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Sabine Gimm: Das letzte Mal habe ich im Juni in einem Zelt geschlafen und es war eigentlich gar nicht so schlimm. Zumal wir vorher ordentlich gefeiert haben 😉 Das Problem beim Zelten ist ja immer, Ordnung zu halten und halbwach den Duschraum zu finden. Liebe Sabine, DEINE Murtaugh-Liste wĂŒrde mich sehr interessieren!
      LG
      Sabienes

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Sabina: Sag mir bitte Bescheid, wenn du einen Artikel geschrieben hast!
      LG Sabienes

  7. Andrea

    Tolle Liste und vieles kann ich auch noch unterstreichen. Ganz toll finde ich ĂŒbrigens deine Idee, eine Anti Liste zu erstellen. Finde ich fast noch besser und interessanter als die eigentliche Liste.
    Liebe GrĂŒĂŸe Andrea

  8. DieReiseEule

    Vielen Dank fĂŒr die Verlinkung.
    Die Listen sind echt spannend. In vielen Dingen ĂŒberschneiden sie sich und dennoch hat jeder seine Eigenarten.

    Es grĂŒĂŸt herzlich

    DieReiseEule – ein Wort, 3 Großbuchstaben 😉

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @DieReiseEule: Manche Dinge sind einfach altersgerecht: Im Zelt schlafen, nĂ€chtelanges Feiern usw. – sowas macht man oder probiert man, wenn man noch jung ist. Wenn man weiß, wie das ist, muss man es nicht mehr machen. 😉
      LG
      Sabienes

  9. Uschi aus Aachen

    Das ist eine tolle Sache, diese Murtaugh-Liste… Da werde ich mich in absehbarer Zeit mal mit VergnĂŒgen anschließen! Aber erst, wenn die „1000 Fragen“ geschafft sind, das ist mein momentaner Fragebogen. 🙂

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Uschi aus Aachen: Die „1000 Fragen“-Runde habe ich auch schon auf vielen Blogs gesehen. Schöne Idee, aber ziemlich ĂŒppig. Wahrscheinlich hĂ€tte ich es schon lĂ€ngst wieder aufgegeben, wenn ich damit begonnen hĂ€tte!
      Sag mir Bescheid, wenn du deine Murtaugh-Liste geschrieben hast!
      LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.