Schlagwort: mutter

Hänschen Klein – Ein Thriller von Andreas Winkelmann

hänschen klein von andreas winkelmann
Etwas bieder, aber mitreißend

Ella hat sich seit ihrer Schwangerschaft stark verändert. Nicht nur das sie völlig unkontrolliert isst, sie entwickelt auch eine regelrechte Zwangsneurose gegen alles, was ihrem ungeborenen Kind schaden könnte.
Ihr Mann Peter reagiert auf diese Stimmungsschwankungen mit einer gewissen Gelassenheit, aber auch Hilflosigkeit. Bis es eines Abends zu einer tötlichen Katastrophe kommt. Schade eigentlich, denn genau an diesem Abend hat Peter seiner Frau ein Geschenk mitgebracht: Eine Spieluhr mit einer kleinen Jungenfigur, die das Kinderlied „Hänschen klein“ abspielt.
Fast 30 Jahre später: Eigentlich hätte er nach dem Willen seiner Eltern deren Pferdehof übernehmen sollen, aber Sebastian Schneider zog es vor, Jura zu studieren und versucht nun, sich als Anwalt seine ersten Sporen zu verdienen. Eines Tages erhält er einen Brief von einem unbekannten Absenders, der die ersten Zeilen von „Hänschen klein“ beinhaltet.
Dieser Brief wird sein bis jetzt sehr behütetes Leben auf den Kopf stellen und ein Alptraum beginnt. ... hier gehts weiter

Wissenswertes über den Muttertag und Muttertagsgeschenke

muttertag

Der Muttertag 2015 geht nun seinem Ende entgegen. Und wenn ihr Kinder habt, seid ihr heute bestimmt auch in irgendeiner Weise bedacht worden. Vielleicht habt ihr aber auch eure eigene Mutter besucht – vielleicht sogar die Großmutter.
Und da dies hier ein Frauenblog ist, ist es auch ganz natürlich, wenn hier einmal etwas über diesen so wichtig gewordenen Gedenktag geschrieben wird.

Wer hat deiesen Gedenktag erfunden?

Anfang des letzten Jahrhunderts führte die Amerikanerin Anna Marie Jarvis im Rahmen der damals aufkommenden Frauenrechtsbewegung den 2. Maisonntag als Gedenktag für Mütter ein. Allerdings lässt sich dieser Ehrentag sogar auf die Rituale zu Ehren der Göttin Rhea und der Göttin Kybele- und Attiskult in der Antike zurückverfolgen.
1914 wurde in den USA der Muttertag offiziell eingeführt, 1923 in Deutschland – auf eine Initiative des Verbandes Deutscher Blumengeschäftsinhaber.
Im Dritten Reich verkam dieser Tag zu Propagandazwecken, um besonders arische Frauen zu animieren, besonders arischen Nachwuchs zur Welt zu bringen.
Der Muttertag ist kein staatlicher Feiertag, es existieren aber Übereinkünfte mit verschiedenen Industrieverbänden, diesen Tag zu bewerben. ... hier gehts weiter

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close