Schwanger in den Wechseljahren oder: Wie lange muss ich verhüten?

schwanger in den wechseljahren
Schwanger in den Wechseljahren? Das kann doch gar nicht sein, oder?

Ich denke, es wird einmal wieder Zeit für einen Artikel, der etwas mit dem Thema dieses Blogs zu tun hat. Es wird sich heute einmal wieder um die Wechseljahre drehen und um das heiße Thema „Schwanger in den Wechseljahren“.
Ich bin auf Idee zu diesem Artikel gekommen, weil ich zwei Frauen kenne, die Mitte bis Ende Vierzig noch einmal schwanger geworden sind.
Bei der einen war es einfach „dumm gelaufen“, bei der anderen ein ganz großes Glück.

Schwanger in den Wechseljahren?

Eine natürliche (also ohne Hormonbehandlung herbeigeführte) Schwangerschaft jenseits des 45. Lebensjahrs ist zwar selten, dennoch aber möglich.
Denn während der Wechseljahre findet zwar eine hormonelle Umstellung statt, die den Zyklus verändert. Die Eierstöcke sind immer weniger aktiv und ein Eisprung wird immer seltener stattfinden.
Dennoch ist es möglich, dass euch auch nach mehrmaligen Ausbleiben der Periode ein kleines Wunder geschieht – und schon seid ihr fruchtbar und vielleicht bald darauf schwanger.

Wann endet die Fruchtbarkeit genau?

Als Faustformel sagen die Gynäkologen, dass wenn man mindestens ein Jahr lang (am besten zwei Jahre) keine Periode mehr gehabt hat, davon ausgehen kann, dass man nicht mehr schwanger werden kann. Dann befindet sich frau nämlich in der Menopause
Um ganz sicher zu gehen, könnte man mehrere Blutuntersuchungen machen lassen, in denen der so genannte AMH-Wert bestimmt wird.
Eine einmalige Bestimmung dieses Hormonwerts ist ungenau, denn auch mit einem sehr geringen Wert können Frauen noch schwanger werden.

Eine solche Blutuntersuchung wir leider nicht von der Krankenkasse übernommen. Sie kostet zwischen 50 € und 150 €.

Verhütung in den Wechseljahren

Es muss nicht immer gleich der Super-GAU bedeuten, wenn ihr schwanger in den Wechseljahren geworden ist. Aber ihr geht damit eine Risikoschwangerschaft mit allen Sorgen, Nöten und Gefahren für euch und euer Kind ein. Natürlich ist die Medizin heute schon sehr weit und bietet ein hohes Maß an Vorsorge, Diagnostik und Betreuung an.
Trotzdem ist das nicht unbedingt erstrebenswert.

Wenn ihr aber bereits mit eurer Familienplanung abgeschlossen habt, solltet ihr also auch noch während der Wechseljahre verhüten.
Wenn es euch dabei so geht wie mir vor zehn Jahren, dann habt ihr vielleicht keine große Lust mehr auf Pille & Co. Aber vielleicht hat euer Frauenarzt noch ein paar Ideen zu dem Thema.
Lasst euch besser nicht auf natürliche Verhütungsmethoden ein. Denn auch, wenn euer Zyklus jemals verlässlich gewesen sein sollte, so wird er dies in den Wechseljahren mit Sicherheit nicht mehr sein. Zum Beispiel kann es durchaus sein, dass ihr den Eisprung plötzlich nicht mehr spürt. Oder ihr ein Ziehen im Bauch fälschlicherweise als solchen interpretiert.

Es ist gut, wenn ihr mit eurem Partner Alternativen durchsprechen könnt, die in dessen Verantwortung greifen. Aber ihr solltet nicht zu viel erwarten, denn gerade in der Generation unserer Partner werden Kondome oder gar eine Vasektomie noch mit sehr viel Stirnrunzeln betrachtet.

Fazit:

Natürlich ist es schön, ein Kind zu bekommen, auch wenn man sich als Eltern bereits in besten Jahren befindet. Aber man muss sich die Konsequenzen gut überlegen, denn schließlich muss man den kleinen Wurm auch aufziehen.
Ich habe Eingangs erzählt, dass ich zwei Frauen kenne, die in den besten Jahren schwanger geworden sind. Das Kind von der ersten Frau ist ein typischer Nachzügler mit drei älteren Geschwistern. Für die zweite Frau ist ein langjähriger Wunsch in Erfüllung gegangen. Beide Kinder sind gesund zur Welt gekommen. Eines hat aber sehr früh seinen Vater verloren.

Es ist wichtig, dass ihr euch gut überlegt, ob eure Familie komplett ist oder nicht. Aber wenn ihr in den Wechseljahren nicht mehr schwanger werden wollt, dann sucht euch eine Verhütung, die auch funktioniert.

Denn ungewollte Schwangerschaften können wir getrost den jungen Frauen überlassen.

(Diesen markigen Spruch habe ich von der Praxis für Frauengesundheit und diesem wirklich sehr guten und witzigen Artikel übernommen. Eine solche Frauenärztin hätte ich mir in jüngeren Jahren oft gewünscht!)

schwanger in den wechseljahren

Alle Fotos: Schwanger in den Wechseljahren oder: Wie lange muss ich verhüten? ©frau-sabienes.de
Text: Schwanger in den Wechseljahren oder: Wie lange muss ich verhüten? ©frau-sabienes.de

Ähnliche Artikel:

7 Kommentare

  1. Ein Kind ist eigentlich immer ein Segen. Deshalb ist es schwer zu sagen, was ich gemacht hätte, wenn ich in den Wechseljahren noch einmal schwanger geworden wäre.

    Für meinen Teil bin ich sehr dankbar, dass ich in jungen Jahren zwei Kinder zur Welt gebracht habe.

    Liebe Grüße Sabine

  2. Bin ich froh, dass dies für mich Gottseidank kein Thema mehr ist. Mein Mann hat gleich nach unserer 3 Tochter freiwillig eine Vasektomie machen lassen.
    Und ehrlich gesagt möchte ich mit Mitte 40 kein Kind mehr bekommen. Wenn man weiß, was alles auf einem zukommt bis die „Zwergis“ Volljährig bzw. groß sind….. danke aber NEIN danke.
    LIebe Grüße
    Nila

    1. @Nila: Ich bin mit meinen/unseren zwei Jungs auch ganz gut bedient, meine ich. Außerdem war ich beim zweiten Kind schon über Dreißig. Bei einer dritten Schwangerschaft wäre ich schon deutlich an die Vierzig herangerückt und das wäre mir persönlich dann zu alt gewesen.
      LG
      Sabienes

  3. Hallo Sabienes, das ist ein sehr interessanter Beitrag. Ab 45 habe ich leider die Hoffnung aufgegeben, aber man weiß ja nie was das Leben für Überraschungen für einem bereithält 🙂 Ich würde mich darüber freuen.

    Liebe Grüße
    Hanuki

    1. @Hanuki: Ab 45 wird es ohne medizinischen Beistand schwierig, aber ich meine Beispiele zeigen, nicht unmöglich. Es ist gut, wenn du es nehmen kannst, wie es kommt.
      LG
      Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close