Kategorie: Familie

Verwaiste Eltern – Die größte Katastrophe und es gibt keinen Trost

verwaiste eltern
Verwaiste Eltern

Eigentlich stand für heute auf meinem (nicht vorhandenen) Redaktionsplan ein ganz anderer Artikel.
Dann wurde ich aber von einem Ereignis dermaßen erschüttert, dass ich es mir anders überlegt habe.

Es handelt sich um die größte Katastrophe, die Eltern passieren kann

Begegnung

Vor ein paar Tagen traf ich zufällig eine gute Bekannte und was sie mir mit tränenerstickter Stimme erzählte, konnte ich zuerst gar nicht fassen.

Ihre Tochter war gestorben.

Die einzige Tochter

Das Mädchen war die einzige Tochter von einem Elternpaar in meinem Alter.
Sie war Anfang 20, hübsch, nett, lieb, begabt, intelligent und stand kurz vor ihrem Abschluss. Zu diesem Zweck legte sie ein Auslandssemester in Übersee ein – und starb dort plötzlich und völlig unerwartet.
An Ostern. ... hier gehts weiter

GOOGLE und die Suche nach versprengten Familienmitgliedern

google
Die Suche nach versprengten Familienmitgliedern

Aus verschiedenen Gründen (die nicht in meiner Macht liegen) habe ich zu einigen Mitgliedern meiner von Haus aus sehr übersichtlichen Familie keinen Kontakt.
So habe ich zwar ein paar Onkel, Tanten und auch Cousins, die ich zuletzt vor mehr als 20 Jahren bei einer Beerdigung traf.
Danach ist der Kontakt abgebrochen, weil es ihn niemals gegeben hat.
Aber wir leben ja im Zeitalter der sozialen Medien und Suchmaschinen, wie Google!

Neulich auf LinkedIn …

Letztens stromerte ich einmal auf meinem kaum gepflegten Profil auf LinkedIn herum und wunderte mich, warum ich dort so wenige Kontakte auf meiner Liste habe. Da fiel mir ein Cousin ein, der damals (bei dieser einen Beerdigung) erzählte, dass er „irgendwas mit Computer“ studierte.
Da dieser Anverwandte zu den wenigen meiner Cousins gehört, an deren Vornamen ich mich erinnere, habe ich sofort seinen Namen dort eingegeben und … Bingo!!!
Da strahlte mich von einem Profilbild ein Mann in den besten Jahren entgegen, bei dem man eine gewisse Familienähnlichkeit nicht verleugnen konnte.
Auch die Eckdaten stimmten.
Zum Beispiel arbetet er in einem großen Unternehmen im Frankfurter Raum und machte „irgendwas mit Computer“. ... hier gehts weiter

Superwoman Strikes on Christmas – Eine vorweihnachtliche Chronologie

superwoman
Superwoman und der Weihnachtsstress

Einer landläufigen Meinung zur Folge fliegen in der Weihnachtszeit die goldenen Engelein durch die Lüfte. Mancherorts will auch das Christkind gesehen werden, aber ganz sicher bewegt sich in dieser andächtigen Zeit Santa Claus mit seinem Rentierschlitten am Firmament.
Das ist aber eine Mär, eine grobe Lüge.
Denn um die Weihnachtszeit fliegt Superwoman!

Superwoman Strikes on Christmas – eine Chronologie

Oktober

Gut organisiert wie sie ist, hat Superwomand bereits ab Mitte Oktober die meisten Weihnachtsgeschenke besorgt, denn in den folgenden Wochen wird sie so viel Arbeit haben, dass sie keine Zeit mehr dafür findet.
Natürlich entstehen bei einer solchen frühen Arbeitsplanung einige Peinlichkeiten. Wenn zum Beispiel das Töchterlein ab November beschließt, dass sie nun zu alt für Barbie-Puppen ist und Onkel Alfons (bekommt Manschettenknöpfe) entgültig mit seiner neuen Lebensgefährtin nach Gran Canaria zieht, wo man selten langärmelige Hemden trägt. ... hier gehts weiter

Bleib bei mir, denn es will Abend werden – Paula Schneider

bleib bei mir, denn es will abend werden - cover
Die Geschichte einer langen Liebe

Ida und Ole sind seit über 50 Jahren verheiratet und können auf ein aktives, engagiertes, aber auch bitterhartes Leben zurück blicken.
Nun haben sie es sich in ihrer neuen, altersgerechten Wohnung in Weimar bequem eingerichtet und sind trotz ihres Alters noch sehr aktiv. Ida gibt Deutschkurse und leitet einen Literaturtreff, Ole engagiert sich politisch, organisiert Wandertouren und geht schwimmen.
Aber so langsam macht sich auch bei ihnen das Alter bemerkbar, gerade Ida scheint immer mehr in sich selbst zusammenzufallen. Aber sie bleibt tapfer und versucht, ihre vielfältigen Projekte und Aufgaben durchzuziehen. ... hier gehts weiter

Die ganz frühen Weihnachtsgeschenke sind die besten!

weihnachtsgeschenke
Ganz früh Weihnachtsgeschenke kaufen und im Dezember entspannen

Wir schreiben heute den 20. September und ihr werdet es nicht glauben: Ich habe bereits zwei Weihnachtsgeschenke gekauft!
Dabei ist es bei mir nicht so, dass ich ähnlich wie die Twitter-Omi Renate Bergmann bereits im Mai anfange, Topflappen zu häkeln. Außerdem bin ich mitnichten ein ausgesprochener Weihnachtsfan. Aber wenn ich eines mit meinen mehr als 50 Jahren festgestellt habe, dann, dass die Zeit immer schneller vergeht.
Und das gilt ganz besonders für die Zeit vor Weihnachten!

Warum frühe Weihnachtsgeschenke die besten sind:

Ich bin wirklich kein Weihnachts-Junkie, weil mich der ganze Kommerz samt Jingle-Bells-Gedöns immens stört. Aber ich schenke sehr gerne und besonders mag ich es, ausgefallene Dinge zu schenken. Denn ehrlich gesagt: Die meisten von uns haben ja irgendwie schon alles. Bevor ich also vor lauter Verzweiflung am 3. Advent im überfüllten Kaufhaus lande und die unsägliche Flasche Parfüm oder ein blödes, überteuertes Dekoteil, das niemand braucht, zur Kasse trage, mache ich mir lieber lange vorher die ersten Gedanken.
Dafür muss ich in der Vorweihnachtszeit keine Weihnachtslieder aus den Lautsprechern der Einkaufshallen ertragen. Ich kann mich stattdessen entspannt zurücklehnen und lese ein gutes Buch. Oder ich gehe ein bisschen Joggen oder ins Fitnessstudio. ... hier gehts weiter

Galicien und andere Glückspilzmomente im August 2016

glückspilzmomente im August
Glücklich durch den August

Der lange Monat August in ruckzuck vorüber gegangen. Das bedeutet, dass wir uns im September leider schon wieder dem Herbst gegenüber sehen. Dafür sind aber die hochsommerlichen Hundstage vorbei. Wir können nachts wieder gut schlafen und trotzdem ist es tagsüber noch warm und sonnig.
Kurzum: Ich mag den September!

Aber auch über den vergangen Monat kann ich mich nicht beklagen, denn wir waren im Urlaub – und Urlaub ist immer ein Glückspilzmoment erster Güte!

Galicien und überhaupt Nordspanien

Galicien, bzw. die komplette nordspanische Atlantikküste ist im August zwar warm, aber meistens nicht so heiß, wie der Süden. Und durch den stetigen Wind vom Meer ist es auch angenehmer, als bei uns.
Wir hatten nur eine Woche Zeit für unseren Roadtrip von Bilbao nach A Coruña und zurück. Das ist vielleicht nicht das, was man sich gemeinhin unter Erholung so vorstellt. Aber weil das Ziel so außergewöhnlich ist, fand ich unsere Reise mehr als spannend und interessant. Und das machte manchmal die Unbill des ständigen unterwegs Seins samt müden Sitzmuskeln wieder wett. ... hier gehts weiter

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close