Wenn die eigenen Kinder heiraten – Acht Dinge, die ich nun gelernt habe

Wenn die eigenen Kinder heiraten – Acht Dinge, die ich nun gelernt habe
wenn die kinder heiraten

Wenn die Kinder heiraten: Frau Sabienes wird zur Schwiegermutter!

Ich habe es ja bereits in diesem Artikel über das Oma-Sein angedeutet und in den sozialen Medien habe ich es auch schon kundgetan. Ich bin zur Schwiegermutter umgeschult worden!

Diese Aussage klingt zwar ein wenig salopp.
Tatsächlich ist es aber wirklich so, dass ich die Hochzeit meiner Kinder (oder meines Kindes, denn es haben nicht alle geheiratet, sondern nur der jüngste Sohn) als einen Lernprozess begriffen habe.
Denn wie sagte meine Oma immer: „Man kann so alt werden wie eine Kuh … usw.“ – ihr kennt den Spruch wahrscheinlich auch. ... hier gehts weiter

→ Mehr

Alte Oma! Dumme Gedanken ĂŒber Familienzuwachs und das Altern

Alte Oma! Dumme Gedanken ĂŒber Familienzuwachs und das Altern
alte oma familiennachwuchs

Alte Oma oder: Warum ich mich plötzlich so alt fühle

Natürlich werden wir alle älter – jede Sekunde, jede Minute, jede Stunde. Jedes Jahr.
Und wenn wir noch sehr jung sind, freuen wir uns darüber sogar und können es kaum erwarten, bis wir endlich alt genug sind, um endlich in die Schule zu kommen oder um in die Disco zu besuchen. Zur Not machen wir uns sogar auf Anfrage ein wenig älter.
Zumindest ich habe das mit 15 oder 16 so gehandhabt.
Wie bescheuert, oder?
Denn nun bin ich offensichtlich über das Ziel hinausgeschossen und werde alt.
Und nicht genug: Ich werde eine alte Oma!
... hier gehts weiter

→ Mehr

Schwanger in den Wechseljahren oder: Wie lange muss ich verhĂŒten?

Schwanger in den Wechseljahren oder: Wie lange muss ich verhĂŒten?
schwanger in den wechseljahren

Schwanger in den Wechseljahren? Das kann doch gar nicht sein, oder?

Ich denke, es wird einmal wieder Zeit für einen Artikel, der etwas mit dem Thema dieses Blogs zu tun hat. Es wird sich heute einmal wieder um die Wechseljahre drehen und um das heiße Thema „Schwanger in den Wechseljahren“.
Ich bin auf Idee zu diesem Artikel gekommen, weil ich zwei Frauen kenne, die Mitte bis Ende Vierzig noch einmal schwanger geworden sind.
Bei der einen war es einfach „dumm gelaufen“, bei der anderen ein ganz großes Glück.

Schwanger in den Wechseljahren?

Eine natürliche (also ohne Hormonbehandlung herbeigeführte) Schwangerschaft jenseits des 45. Lebensjahrs ist zwar selten, dennoch aber möglich.
Denn während der Wechseljahre findet zwar eine hormonelle Umstellung statt, die den Zyklus verändert. Die Eierstöcke sind immer weniger aktiv und ein Eisprung wird immer seltener stattfinden.
Dennoch ist es möglich, dass euch auch nach mehrmaligen Ausbleiben der Periode ein kleines Wunder geschieht – und schon seid ihr fruchtbar und vielleicht bald darauf schwanger. ... hier gehts weiter

→ Mehr

Alt werden, alleine sein, sterben – Den letzten Weg geht man (fast) allein

Alt werden, alleine sein, sterben – Den letzten Weg geht man (fast) allein

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2018

alt werden alleine sein sterben

Alt werden – für alte Menschen ist die Einsamkeit oft das größte Problem

Was ihr hier auf meinem Blog erlebt, ist eine Premiere. Denn heute veröffentliche ich hier meinen ersten Gastartikel.
Er stammt von meiner Freundin Ella, der Herzkindmama. Sie lebt seit einigen Monaten mit ihren Kindern in einem Mehrgenerationenhaus in der Steiermark. Vier Generationen finden sich hier unter einem Dach: Urgroßmutter, Großmutter, Mutter und zwei Enkeltöchter. Sie umspannen ein Altersspektrum von 4 bis 90 Jahren.
Und keiner muss sich alleine fühlen. ... hier gehts weiter

→ Mehr

Trauer und Tod – Leider ist das auch ein Thema in den besten Jahren

Trauer und Tod – Leider ist das auch ein Thema in den besten Jahren
Kreuze auf dem Friedhof für Trauer

Wie gehen wir mit Trauer und Tod um?

Trauer oder Todesfälle waren für mich als Kind etwas, was nur andere Menschen betraf – hauptsächlich ältere Frauen. Denn nach dem Zweiten Weltkrieg waren Frauen in schwarzer Kleidung im Straßenbild einfach sehr präsent. In jeder Familie gab es mindestens ein Familienmitglied, das im Krieg gefallen war. Oder nach nur wenigen Jahren an den Spätfolgen sterben musste.
Schwarze Nylonstrümpfe – heute hochmodern – wurden in den 60er Jahren nur von Kriegswitwen getragen.

Eigene Erfahrungen mit Trauer

Das änderte sich leider schlagartig, als mein Vater plötzlich starb.
Mit Mitte Zwanzig war ich von dem Gefühl des Leids, des Verlusts und der Trauer schier überwältigt. Dazu kam eine Mutter, die sich erst mal gar nicht so recht zu helfen wusste. Und ich musste feststellen, wie schwer es ist, die richtige Balance zwischen offener und ehrlicher Trauer und normalen Lebensalltag zu finden. ... hier gehts weiter

→ Mehr

Verwaiste Eltern – Die grĂ¶ĂŸte Katastrophe und es gibt keinen Trost

Verwaiste Eltern – Die grĂ¶ĂŸte Katastrophe und es gibt keinen Trost
verwaiste eltern

Verwaiste Eltern

Eigentlich stand für heute auf meinem (nicht vorhandenen) Redaktionsplan ein ganz anderer Artikel.
Dann wurde ich aber von einem Ereignis dermaßen erschüttert, dass ich es mir anders überlegt habe.

Es handelt sich um die größte Katastrophe, die Eltern passieren kann

Begegnung

Vor ein paar Tagen traf ich zufällig eine gute Bekannte und was sie mir mit tränenerstickter Stimme erzählte, konnte ich zuerst gar nicht fassen.

Ihre Tochter war gestorben.

Die einzige Tochter

Das Mädchen war die einzige Tochter von einem Elternpaar in meinem Alter.
Sie war Anfang 20, hübsch, nett, lieb, begabt, intelligent und stand kurz vor ihrem Abschluss. Zu diesem Zweck legte sie ein Auslandssemester in Übersee ein – und starb dort plötzlich und völlig unerwartet.
An Ostern. ... hier gehts weiter

→ Mehr