Schlagwort: Wechseljahre

Haben Frauen in Asien keine Beschwerden in den Wechseljahren?

frauen in asien
Frauen in Asien, Hitzewallungen und viel Soja

Zu diesem Artikel hat mich der Kommentar von Gabi zu meinem Artikel: „Voll der Horror? Keine Angst vor den Wechseljahren!“ inspiriert.
Sie schreibt: „Wisst Ihr, dass in Asien nicht einmal das Wort Wechseljahre existiert?“
Damit meinte sie auch, dass Frauen in Asien wohl keine oder nur wenig Beschwerden in dieser Zeit kennen.
Von dieser These habe ich schon öfter gehört und ich habe mich gefragt, ob das überhaupt stimmt.

Nawin – Eine Thailänderin berichtet

Meine Ansprechpartnerin für alle Fragen aus dem Raum Südostasien ist immer Nawin.
Die Thailänderin ist Mitte 40, kinderlos und lebt seit über 10 Jahren in Deutschland. Außerdem ist sie so nett und putzt mir einmal in der Woche das Haus. ... hier gehts weiter

„Voll der Horror?“ Keine Angst vor den Wechseljahren!

keine angst vor den wechseljahren
Don’t Panic!

„Wechseljahre – Das muss ja voll der Horror sein!“ meinte kürzlich eine Bekannte von mir. Sie ist Mitte Dreißig, kämpft sich als alleinerziehende und berufstätige Mutter und einigen Pfunden zu viel durchs Leben und ist notorisch sehr gestresst.

Ich antwortete: „Hab keine Angst vor den Wechseljahren. Denn schlimmer wird es nicht werden!“

Keine Angst vor den Wechseljahren

Mit den Wechseljahren hat die Natur einen wundersamen Mechanismus „ersonnen“, der den Grund hat, Frauen ab einem gewissen Alter vor dem Kinderkriegen zu schützen.
Eine Schwangerschaft ist eine große Belastung für den Körper jeder Frau, selbst wenn sie gut verläuft. Den erhöhten Risiken und Gefahren für Mutter und Kind will die Natur damit einen Riegel vorschieben.
Es gibt zwar immer wieder Frauen, die bei der Geburt ihrer Kinder über 50 Jahre alt sind. Aber dies ist meist nur dank medizinischer Hilfe möglich und sollte eine Ausnahme darstellen.
Dennoch halte ich diese „Maßnahme“ der Natur für eine sehr praktische und gute Lösung. ... hier gehts weiter

Homöopathie – Globuli für Frauen in den Wechseljahren

Homöopathie in den wechseljahren
Homöopathie kann uns Frauen auch in den Wechseljahren wertvolle Dienste erweisen

Ich schätze einmal, dass die Befürworter der Homöopathie genauso zahlreich sind, wie ihre Gegner. Ich persönlich habe immer sehr gute Erfahrungen mit dieser Behandlungsmethode gemacht, sehe aber auch, dass sie – genauso wie die Schulmedizin – ihre Grenzen hat. Dennoch möchte ich an dieser Stelle keine medizinische Grundsatzdiskussion entfachen, aber ich möchte euch ermuntern, einmal über eine Behandlung mit homöopathischen Mitteln nachzudenken – falls ihr das nicht schon tut.
Die Betrachtung des Patienten in seiner Ganzheit ist eine der großen Stärken der Homöopathie. Dadurch müssen wir Frauen nicht das Gefühl haben, dass unsere Beschwerden als „diffus“ eingestuft werden, wie es leider so oft in der Schulmedizin der Fall ist. Denn in der Regel müssen sich Homöopathen bei einer Anamnese sehr viel Mühe geben und Zeit investieren.
... hier gehts weiter

Lebenskunst für die Wechseljahre und eine Verlosung!

lebenskunst wechseljahre
Sanft & wild, stark & weise von Eva Meder-Thünemann

Während der Wechseljahre hält uns nicht nur unser Körper mit Hormonschwankungen, Hitzewallungen & Co in Atem – bzw. raubt uns den Schlaf – sondern wir durchleben auch einiges an seelischen Turbulenzen. Gut, wenn man in dieser seltsamen Zeit Freundinnen hat, mit denen man sich austauschen kann. Noch besser, wenn man einen Partner hat, mit dem man gemeinsam älter und alt werden kann. Für alle anderen Wechsel-Jahres-Fälle will dieses Buch ein Begleiter sein und uns zu mehr Lebenskunst in diesem spannenden Lebensabschnitt anregen. ... hier gehts weiter

Wie viel Schlaf ist gesund in den besten Jahren?

wie viel Schlaf
Wie viel Schlaf ist gesund?

Zu folgendem Artikel wurde ich a) von meinem Spiegelbild, b) von meinem Fitnessarmband und c) von Terry Pratchett inspiriert!

Mein Spiegelbild sagt mir, dass ich blass bin und irgendwie fahl aussehe.
Mein Fitnessarmband, das auch meinen Schlaf überwacht, sagt, dass ich zuwenig schlafe.
Und Terry Pratchett sagt:

Eine Ehe besteht immer aus zwei Personen, die beide schwören, dass nur der andere schnarcht.

Letzere Inspirationsquelle werde ich nur am Ende kurz aufgreifen. Vielmehr geht es mir um die Frage: ... hier gehts weiter

Hormonersatztherapie – Wechseljahre als Krankheit?

Hormonersatztherapie
Hormone gegen Hitzewallungen?

Macht doch mal folgenden Test: Geht zu einem Frauenarzt (am besten ein Arzt, keine Ärztin) und behauptet, ihr würdet unter Hitzewallungen, Schlafstörungen und Depressionen leiden. Ich wette mit euch, dass er dann zum Rezeptblock greift und euch eine Hormonersatztherapie verschreibt.

Hormonersatztherapie

Es gibt wohl wenig medikamentöse Therapien, die so in der Diskussion stehen, wie die Hormonersatztherapie (oder Hormontherapie) für Frauen in den Wechseljahren.
Da während der Wechseljahre der Frauenkörper die Produktion von Östrogenen nach und nach einstellt, wird bei dieser Therapie dem medikamentös entgegenzutreten. Dabei wird nicht der komplette Hormonhaushalt künstlich ersetzt, sondern nur ergänzt.
Vor Beginn einer solchen Therapie sollte eine gewissenhafte Anamnese des Gesundheitszustands der Patientin erfolgen, sowie eine gründliche Aufklärung über die Vor- und Nachteile. Ich habe mir von anderen Frauen erzählen lassen, dass dies nicht immer erfolgt, bzw. dass ihnen der Arzt mehr oder weniger das Gefühl vermitteln wollte, eine Art „fehlerhaftes Modell“ zu sein.
Im übrigen ist eine Hormonersatztherapie nicht neu. Bereits in den 60er Jahren kamen die ersten Produkte auf den Markt, die die Frauen „jugendlich und ausgeglichen machen und auch ihre sexuelle Vitalität erhalten“ sollten. Wenn diese Präparate einer ähnlichen Grobabstimmung unterlagen, wie die damaligen ersten Anti-Baby-Pillen, werden die Frauen nicht lange Spaß an ihrem Aussehen und ihrer Vitalität gehabt haben. ... hier gehts weiter