Enth├Ąlt Werbelink

MY ONE – Das 24 Stunden Anti-Aging-System im Produkttest

MY ONE – Das 24 Stunden Anti-Aging-System im Produkttest
my one anti aging serum pflege hyaluron

Das Anti-Aging-System von My One

Hautseren sind gerade bei uns Frauen in den besten Jahren sehr beliebt. Dank ihrer besonders hohen Konzentration an Wirkstoffen und ihre speziellen Molekularstruktur kann mit ihnen auch anspruchsvolle Haut optimal versorgt werden.
Selbst ich verwende diese Elixiere immer häufiger und verspreche mir damit ein glattes und frisches Hautbild.
Perfekt ist es natürlich, wenn das Hautserum aus der gleichen Serie stammt, wie die eigentliche Hautpflege.
Noch perfekter wäre es aber, wenn man ein Hautpflegesystem verwendet, das Serum und Pflege in einem Produkt beinhaltet.
Die Pflegeserie MY ONE aus dem Hause Dr. Klein verspricht dies und ich habe sie getestet. ... hier gehts weiter

→ Mehr

Sexismus in der Werbung und die neue M├╝llermilch

Sexismus in der Werbung und die neue M├╝llermilch
sexismus in der werbung

Wo fängt Sexismus an?

Das war dieser Tage einmal wieder ein gefundenes Fressen für alle Feministen und Kämpfer für die Unterdrückten aller Art, wobei ich wirklich nichts gegen Feministen und Kämpfer für Unterdrückten aller Art habe, ganz im Gegenteil. Das muss ich mal betonen, ich selber kämpfe auch für Feministen und Unterdrückte und freue mich, wenn jemand für mich kämpft, sofern es nötig sei.
Aber ich mag keine Shitstorms, bei denen die sprichwörtliche Sau durchs Dorf getrieben wird, um ein flammendes Mahnmal zu setzen, zum Beispiel gegen Sexismus. Und wenn man den Rassismus auch noch mit reinpacken kann, umso besser. Denn Morgen erinnert sich sowieso keiner mehr an diese Aktion und man kann seinen Alltag gemütlich weiter gestalten, mit ein paar Zoten und ein paar blöden Bemerkungen über Frauen oder Fremde (wobei beides manchmal auf’s selbe rauskommt).
Grund dieser momentanen Gerechtigkeits-Hysterie ist ausgerechnet die Firma Müllermilch aus dem schönen Fischach-Aretsried bei Augsburg, die zur Weihnachtszeit ihre Milchdrinks mit Pinup Girls gestaltet hat, welche comme il faut äußerst freizügig gekleidet sind. Eine von den Damen, nämlich die auf der Flasche mit der Geschmacksrichtung Schoko, ist – man glaubt es kaum – schwarz.
Also mit negroiden Zügen.
Also stark pigmentiert.
Anscheinend tragen die Mädels auf den Flaschen alle verschiedene Namen und so heißt die Schokomilch-Frau ziemlich stereotyp „Sharon Sheila Schoko“. Ich weiß leider nicht, wie die anderen Namen lauten, vielleicht ist auch eine „Dolce Banana“ darunter oder eine „Cherry Lady“. Menschen, die in der Lage sind, ein solches Design zu entwerfen, traut man ja alles zu.
Übrigens könnt ihr hier auf der Firmenseite von Müllermilch eine Abbildung sehen. ... hier gehts weiter

→ Mehr