Schlagwort: diy

Superwoman Strikes on Christmas – Eine vorweihnachtliche Chronologie

superwoman
Superwoman und der Weihnachtsstress

Einer landläufigen Meinung zur Folge fliegen in der Weihnachtszeit die goldenen Engelein durch die Lüfte. Mancherorts will auch das Christkind gesehen werden, aber ganz sicher bewegt sich in dieser andächtigen Zeit Santa Claus mit seinem Rentierschlitten am Firmament.
Das ist aber eine Mär, eine grobe Lüge.
Denn um die Weihnachtszeit fliegt Superwoman!

Superwoman Strikes on Christmas – eine Chronologie

Oktober

Gut organisiert wie sie ist, hat Superwoman bereits ab Mitte Oktober die meisten Weihnachtsgeschenke besorgt, denn in den folgenden Wochen wird sie so viel Arbeit haben, dass sie keine Zeit mehr dafür findet.
Natürlich entstehen bei einer solchen frühen Arbeitsplanung einige Peinlichkeiten. Wenn zum Beispiel das Töchterlein ab November beschließt, dass sie nun zu alt für Barbie-Puppen ist und Onkel Alfons (bekommt Manschettenknöpfe) entgültig mit seiner neuen Lebensgefährtin nach Gran Canaria zieht, wo man selten langärmelige Hemden trägt. ... hier gehts weiter

Ausgefallenes Styling für Frauen in den besten Jahren

ausgefallenes Styling
Ausgefallenes Styling für Frauen in den besten Jahren

Zugegeben gehören T-Shirts nicht mehr unbedingt zu den Kleidungsstücken, die uns Frauen in den besten Jahren noch vom Hocker reißen, wie es vielleicht Anfang der 70er Jahre der Fall gewesen sein dürfte.
Auch T-Shirts mit Aufdruck veranlassen uns nicht mehr zu argen Jubelstürmen, besonders wenn wir uns in den 90ern mit sämtlichen bezahlbaren Modelabels dieser Welt geschmückt haben.
Und wenn man so wie ich zwei Jungen großgezogen hat, hat man in seinem Leben wahrscheinlich genug Bandshirts gewaschen, um hier eine gewisse Contentance entwickelt zu haben. ... hier gehts weiter

Meine Glückspilzmomente im Januar – Eine Rückschau

Im Januar
Glückspilzmomente im Januar

Ich hatte ja bereits in diesem Artikel angekündigt, dass ich mich von nun an monatlich bei der Aktion Glückspilzmomente beteiligen werde. Diese Aktion wurde von Petra Schier angeregt (hier ihr letzter Artikel) und findet eine erfreulich hohe Resonanz.
Und hier kommt sie – wie versprochen und geplant:

Meine Glückspilzmomente im Januar

Moment 1: Bei mir hat das neue Jahr mit einem eingequetschten Ischias begonnen, was ja an sich nicht unbedingt ein Grund zum Jubeln ist. Aber ich habe (weil ein neues Jahr und damit ein neues Quartal begonnen hat und mir dadurch mein Hausarzt wohlgesonnen war) ein paar Einheiten Physiotherapie ergattert. Und wer wie ich als Kassenpatient durch die Gegend läuft weiß, dass dies einem Sechser im Lotto gleichkommt. ... hier gehts weiter

Weihnachtskarten sind oft viel zu schade zum Wegschmeißen

Weihnachtskarten
Weihnachtskarten – oft zu schade, zum Wegschmeißen

Wenn ich früher einmal Weihnachtskarten bekam, habe ich die meisten irgendwo aufgestellt und nach Weihnachten wurden sie dann entsorgt (außer natürlich diejenigen, die von Freunden kamen). Irgendwann besuchte ich in der Vorweihnachtszeit ein befreundetes englisches Ehepaar und fand in deren Wohnung eine Unmenge von Girlanden, die aus Weihnachtskarten bestanden.
Engländer sind oft sparsam, sammeln Jahr für Jahr ihre Weihnachtskarten und basteln daraus ihren Weihnachtsschmuck – so wurde es mir damals erklärt. ... hier gehts weiter

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close