Geschenktruhe von Lambertz – Lebkuchen satt von hoher Qualität

geschenketruhe von lambertz
Viel Lebkuchen nach hohen Qualitätsstandards

Einer schönen Tradition unter den weiblichen Familienmitgliedern zur Folge wurden früher in der Vorweihnachtszeit massenhaft Lebkuchenpakete verschickt. Dies hatte dann irgendwann die Skurilität zur Folge, dass meine Mutter von der Oma ein Paket erhielt, selbst dann ein ähnliches Paket für Tante B bestellte. Diese verteilte dann den Inhalt an die Kinder und an Tante C und D, bis dann letztendlich dem Gesetz der Serie zur Folge mehr oder weniger die gleichen Lebkuchen wieder bei meiner Oma gelandet sind.
Irgendwann war dann Schluss mit diesem Ringelreihen – sehr zum Verdruss für mich als typischen Nutznieser dieser vorweihnachtlichen Verschenkaktion.

In letzten Jahren kam ich nach den enttäuschten Berichten in meinem Bekanntenkreis zu dem Schluss, dass es kaum noch Hersteller gibt, bei denen man hochwertiges Weihnachtsgebäck bestellen kann.

Aber seit der letzten Woche weiß ich mehr. Denn ich bekam von der Firma Lambertz eine Geschenktruhe gefüllt mit leckeren Lebkuchen, Printen, Dominosteinen und Mozartkugeln für einen Testbericht zur Verfügung gestellt.

Wer steckt hinter der Firma Lambertz?

Die Lambertzgruppe aus Aachen findet ihren Ursprung Mitte des 19. Jahrhunderts in ihrer Gründung durch den Bäcker- und Konditormeister Henry Lambertz. Inzwischen gehört sie zu den Weltmarktführern für Weihnachtsgebäck aller Art.
Seit der Übernahme der Firmenleitung durch Prof. Dr. Bühlbecker konzentriert sich das Unternehmen vermehrt auf Tradition und Nachhaltigkeit. Der verwendete Kakao ist vom UTZ zertifiziert, das Palmöl kommt aus nachhaltigem Anbau und die Eier stammen aus Bodenhaltung.
Zu den Kernsortimenten der Firma Lambertz gehören Aachener Printen, Nürnberger Lebkuchen, Mozartkugeln, sowie Dominosteine und weitere saisonunabhängige Backwaren. Sehr viel Wert werden auch auf individuelle Verpackungen von großen und kleinen Geschenkboxen gelegt, so wie die vorliegende Geschenktruhe.
Wer aber nicht immer nur Lebkuchen essen oder verschenken möchte, findet bestimmt bei den Neuheiten etwas Besonderes oder Außergewöhnliches.

Die Geschenktruhe von Lambertz

Die Geschenktruhe von Lambertz besteht aus einer schwarz gebeizten Holztruhe in den Maßen  37,5 cm x 11,5 cm x 28,5 cm und ist mit 1,7 kg Weihnachtsgebäck gefüllt.
Aber lassen wir einmal die Bilder sprechen:
(Beim Klick auf ein Bild öffnet sich die Dia-Show)

 

Ein weiterer Service von Lambertz besteht aus der Grußkarte „Ihr Bild“, was sehr praktisch ist, wenn man jemanden eine besondere Freude machen möchte. Dafür kann man auf der entsprechenden Seite ein eigenes Foto hochladen und einen persönlichen Grußtext verfassen. Er wird dann ausgedruckt und der Geschenktruhe beigelegt.

Die Geschenktruhe kostet 39,95 Euro und wird normalerweise innerhalb von 3 – 10 Werktagen geliefert. Lambertz versendet auch weltweit ins Ausland, hier sollte man sich aber auf wesentlich längere Lieferzeiten einstellen.

Die Geschenktruhe von Lambertz – Meine Meinung

Die „Äußerlichkeiten“

Die Holztruhe ist wirklich sehr schön und praktisch und wird bei mir als Aufbewahrungsort für größeren Kleinkram Verwendung finden. Die schwarze Beizung finde ich für das Thema Weihnachten ein wenig unpassend, edler wäre ein naturbelassene, vielleicht geölte Holzoptik gewesen.

Die Grußkarte, die zusätzlich 2,95 Euro kosten würde, besteht aus einem zwar ordentlichen, aber einfachen Druck auf handelsüblichen Druckerpapier der schwereren Art. Ich hätte mir hier eine schönere Ausführung gewünscht, aber vielleicht war das auch nur die Ausgabe für die armen Blogger? 

Das „Wesentliche“: Wie hat es geschmeckt?

Ich habe meinen knochenharten Geschmackstest bei den Zimtsternen begonnen. Inzwischen habe ich mich mit meiner Familie über die Mozartkugeln und dem Lebkuchensortiment zu den Schokolebkuchen vorgearbeitet.

Man merkt bei den Produkten, dass es sich nicht um billige Ramschware handelt, sondern dass hier anscheinend wirklich hochwertige Zutaten verwendet worden sind. Sogar die Aachener Printen, die eigentlich nicht zu meinen Favoriten gehören, waren lecker. Der Geschmack ist einfach vollmundiger, wenn auf Qualität geachtet wird.

Zu Lebkuchen gehört ja leider auch Sodbrennen, besonders wenn mit schlechten Fetten, künstlichen Aromen und zuviel an Zucker gearbeitet worden ist. Aber bislang sind wir davon verschont geblieben.
Wahrscheinlich schlägt aber nach diesem Produkttest die Waage ein bisschen in die falsche Richtung aus. Aber man opfert sich ja gerne.

Abschließend würde ich euch ja gerne noch ein Bild zeigen, auf dem die Lebkuchen in einem vorweihnachtlichen Ambiente zu sehen sind. Aber zum Zeitpunkt der Fotoarbeiten hatten wir strahlenden Sonnenschein mit Außentemperaturen von über 17°C, da fällt mir eine solche Dekoration ein wenig schwer. Doch ein bisschen Weihnachtsstimmung kann ich euch vielleicht doch noch vermitteln:

weihnachtsstimmung
Weihnachtsstimmung mit Lebkuchen von Lambertz

Fazit:

Die Geschenktruhe von Lambertz kann sich sehen lassen. Sie eignet sich besonders als Geschenk für Freunde, Familienmitglieder, aber auch Geschäftsfreunde.

Das enthaltene Gebäck ist von hoher Qualität, das auch hohe Ansprüche erfüllen wird.

Zum Schluss würde ich gerne von euch wissen: Habt ihr Erfahrungen mit Lambertz oder gar mit der Geschenktruhe? Kennt ihr ähnliche Anbieter, die ihr empfehlen könnt? 
Erzählt es mir in einem Kommentar!

Alle Fotos: Geschenktruhe von Lambertz ©frau-sabienes.de
Text: Geschenktruhe von Lambertz – Lebkuchen satt von hoher Qualität ©frau-sabienes.de

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

 

6 Kommentare zu “Geschenktruhe von Lambertz – Lebkuchen satt von hoher Qualität

  1. Für Lebkuchenliebhaber sieht das toll aus. Mein Mann würde die alleine in einer Woche leer essen … Ich stehe mehr auf Nougat und Mandelsachen.

    Lasst es euch weiter gut schmecken!

    • Frau Sabienes sagt:

      @meyrose: Nougat ist nicht so ganz mein Fall, aber es ist schon praktisch, wenn man sich die Süßigkeiten untereinander aufteilen kann, oder?
      Unsere Lebkuchenbestände sind inzwischen einigermaßen dezimiert und die leeren Verpackungen liegen nun in einigen WG’s der Söhne herum 😉
      LG
      Sabienes

  2. Ich selbst mag eher die ganz einfachen Mürbekekse oder Spekulatius, mein Schatz und die Kinder könnten aber auch Unmengen an Lebkuchen verdrücken. In der Weihnachtszeit verschenke ich häufiger solche Art von Geschenktruhen, vielesind richtig schön gestaltet und praktisch sind die Dosen aus Metall oder Holz auch immer;)

    Lieben Gruß
    Petra

    • Frau Sabienes sagt:

      @Petra: Also Spekulatius esse ich nur, wenn sonst nix mehr anderes da sind, aber diese mit der Schokolade sind lecker!
      LG
      Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.