Browsed by
Schlagwort: lebenskonzepte

Meine Anti-Bucket-List (never ever und auch niemals nie)

Meine Anti-Bucket-List (never ever und auch niemals nie)

Eine Bucket-List kann jeder schreiben. Da listet man auf, dass man unbedingt einen Traumurlaub auf Bali verbringen möchte oder über die Chinesische Mauer mit dem E-Scooter fahren will. In diesem Artikel habe ich ja bereits erwähnt, was ich davon halte. Hingegen eine Anti-Bucket-List ist schon eher etwas nach meinem Geschmack. Da sind Dinge oder Aktionen vermerkt, die ich entweder schon erlebt habe und eine Wiederholung nicht gebrauchen kann. Oder andere Dinge oder eben Aktionen und Geisteshaltungen, die ich von Haus…

Weiterlesen Weiterlesen

Bucket List – oder: Warum ich mich mit sowas nicht mehr abgebe

Bucket List – oder: Warum ich mich mit sowas nicht mehr abgebe

Egal, ob auf Facebook oder auf Instagram: Wohin das Auge blickt, wird immer wieder von einer sogenannten Bucket List berichtet. Entweder hat sich gerade jemand eine solche „bevor-ich-den-Löffel-abgebe-ToDo-Dingsbums“ erstellt. Oder diese Person hat gerade einen Punkt auf ihr abgehakt. Tatsächlich hatte ich früher auch sowas. Aber wenn ich ehrlich bin, brauche ich das jetzt nicht mehr. Und warum mich dies nun erleichtert, erzähle ich euch hier. Was ist überhaupt eine Bucket List? Wie alle wunderbaren neudeutschen Wortschöpfungen kommt auch dieser…

Weiterlesen Weiterlesen

Homo-Ehe in Deutschland – Haben wir doch schon, oder?

Homo-Ehe in Deutschland – Haben wir doch schon, oder?

Die Iren habe mich mit ihrem Referendum zur Homo-Ehe sehr überrascht. Dort sollen nun gleichgeschlechtliche Paare per Gesetz das Recht zur Eheschließung erhalten. Man stelle sich das vor: Irland, das erzkatholische Land, in dem erst seit 1995 Ehescheidung erlaubt sind und noch bis 1993 Homosexualität illegal gewesen war! Genauso haben mich in den letzten Tagen die Forderungen nach einer Homo-Ehe in Deutschland überrascht. Das haben wir doch schon längst, oder? Nein, haben wir nicht. Die eingetragene Lebenspartnerschaft Umgangssprachlich spricht man…

Weiterlesen Weiterlesen

Clara und die Granny-Nannys von Tania Krätschmar [Rezension]

Clara und die Granny-Nannys von Tania Krätschmar [Rezension]

Drei Frauen in den besten Jahren: Suse will der Tristesse einer ostfriesischen Dorfkneipe entkommen, Karen aus Hessen möchte als pensionierte Lehrerin nicht als billiger Babysitter für ihre Enkel vereinnahmt werden und die mittelfränkische Hanni vermisst ihren verstorbenen Mann so sehr. Per Zufall erfahren sie von Clara und ihrer Agentur für Granny-Nannys, die ältere Frauen in Familien vermittelt, ähnlich einer AuPair-Agentur. Die drei Frauen kommen in unterschiedliche Familien in Berlin und werden hier vor verschiedene Probleme und Aufgaben gestellt. Gut, dass…

Weiterlesen Weiterlesen