Schlagwort: schuhe

Schuhdrama und Triken – Meine Monatscollage und MonatsrĂŒckblick Juni 2018

schuhdrama monatsrücblick
Schuhdrama im Juni

Mein Juni war für meinen Geschmack immernoch zu arbeitsreich. Aber immerhin bin ich den letzten vier Wochen dazu gekommen, wieder mehr Sport zu machen. Im Schnitt gehe ich einmal pro Woche ins Fitnessstudio (morgens, wenn es noch nicht zu heiß ist), einmal mache ich Aquajogging und einmal gehe ich Walken. Und ich habe mich in die Ernährungsmethode nach Low Carb mehr hineingekniet, was bedeutet, dass ich mich im Moment sehr gesund ernähre. Wahrscheinlich hätte ich ohne diese Maßnahmen dieses Arbeitspensum nicht durchgestanden. ... hier gehts weiter

Hamburg, Feiern, DSGVO – MonatsrĂŒckblick und Monatscollage Mai

hamburg und dsgvo in der monatscollage mai
Hamburg, Feiern und die DSGVO

Wenn ich in späteren Jahren einmal an den Mai 2018 zurückdenke, wird es vielleicht für mich der Monat sein, in dem ich so viel Arbeit mit der DSGVO gehabt habe. Und eigentlich ist das schade, wenn man sich von solchen Verordnungen den absolut schönen Wonnemonat vermiesen lässt. Aber wie ich es in diesem Artikel bereits erzählt habe, bin ich beruflich sehr damit involviert. Und es ist wirklich eine Heidenarbeit, Internetseiten datenschutzkonform umzustellen.

Dabei ist im Mai noch viel mehr passiert und davon erzähle ich euch in meinem Monatsrückblick, bzw. Monatscollage.
... hier gehts weiter

Das Schuhrakel von Birgit Faschinger-Reitsam und Sabine Paul

schuhrakel
Was ist denn ein Schuhrakel? Hier erfahrt ihr mehr!

In meinem Monatsrückblick vom Januar 2018 hatte ich euch erzählt, dass ich ein Schuhrakel zugeschickt bekommen habe. Und viele von euch wollten gleich wissen, was das ist.
Ich habe in den letzten drei Monaten dieses Kartenset ausprobiert oder wie die Produkttest-Bloggerinnen immer sagen „auf Herz und Nieren“ geprüft. Zudem habe ich es an meinen Männern, den Freundinnen der Söhne, meinen Freundinnen und an unseren Gästen und Gästinnen getestet und deren Reaktion beobachtet.
Und nun bin ich endlich soweit, dass ich euch mehr von diesem wundersamen Spiel erzählen kann.  ... hier gehts weiter

Diese Schuhe gehören wirklich auf den MĂŒll!

schuhe
Zum Wegschmeißen

Irgendwelche Gene väterlicherseits haben mich für eine Frau meiner Generation ziemlich groß wachsen lassen. Und eigentlich sollte ich mich darüber freuen, zumindest hat mir früher jede andere (kleinere) Frau erklärt, dass das doch sooooo schön sei, wenn man so groß ist, wie ich.
Ich freute mich natürlich nicht. Denn ein Mädel, das in der Mitte der 70er Jahre zu einem Gardemaß von 1,75 cm in einer oberbayerischen Kleinstadt heranwuchs, hatte es auf dem damaligen Partnermarkt ein wenig schwer. Und mit hohen Absätzen galt man zu diesen Zeiten sogar als schwer vermittelbar. Denn welcher junge Mann will schon zu seiner Freundin aufschauen müssen (auch wenn es ihm vielleicht sogar angeraten wäre)
Somit hatte meine Körperlänge letztendlich doch etwas Gutes: Ich habe mich nie mit hohen Absätzen herumärgern müssen!
Und mit High Heels schon gar nicht. ... hier gehts weiter

Accessoires – schick, außergewöhnlich und selbstgemacht

schicke accessoires
Accessoires: Schick, außergewöhnlich, selbstgemacht

Als Frau in den besten Jahren hat man ja in Regel seine persönliche Sturm- und Drangzeit hinter sich gebracht. Das heißt aber noch lange nicht, dass, nur weil man innerlich etwas mehr Ruhe gewonnen hat, sich äußerlich allzu gediegen geben muss.
Und natürlich ist es manchmal angebracht, sich mit einigen klassischen Basics zu bestücken, andererseits spricht überhaupt nichts dagegen, sich ein paar außergewöhnliche Accessoires zuzulegen. Dabei kommt einem natürlich der DIY-Trend entgegen, aber leider bin ich nicht so sehr kreativ.
Ich kann nur fotografieren. ... hier gehts weiter