Beiträge

Cranio Sacral Therapie

Frau Sabienes entspannt bei der Cranio-Sacral-Therapie

Cranio Sacral Therapie

This made my Day!

Ich fühle mich heute völlig entspannt, fast schon weichgespült.
Dabei war ich vor ein paar Stunden noch ein körperliches Wrack: Müde, verspannt bis in den kleinsten, unbedeutensten Muskel und ein bisschen arg gestresst. Und dies war nach den letzten Wochen voller Action, Anspannung und Arbeit schon fast ein Dauerzustand, so dass ich das nicht einmal mehr wahrgenommen habe. Gemerkt habe ich es erst, nach dem mich kundige Hände 60 Minuten lang behandelt haben.
Ich war bei einer Cranio-Sacral-Therapie.

... hier gehts weiter

arjurvedische ölkur

Arjurvedische Ölkur – Lust auf Wellness?

arjurvedische ölkur

Lust auf Wellness

Ihr habt bestimmt einmal ein paar Stunden freie Zeit und Lust auf ein bisschen Wellness?
Wellness zu Hause?
Dann probiert doch einmal eine Arjurvedische Ölkur, die ihr ohne große Probleme machen könnt.

Arjurvedische Ölkur

Ihr braucht eine Schale mit gutem Öl, z.B. Olivenöl, Sesamöl oder ein spezielles ayurvedisches Öl (diese sind aber sehr teuer, ich bevorzuge Olivenöl). Das Öl erwärmt ihr vorsichtig, bis es eine für euch angenehme Temperatur hat (Barbaren wie ich machen das in der Mikrowelle, man kann das Öl aber auch anständig auf dem Herd erwärmen). Dann geht es ab ins Bad.
Vorher könnt ihr euch noch mit einem Massagehandschuh massieren, damit wird die Haut für das Öl aufnahmefähiger. Auf jeden Fall solltet ihr euch Abschminken und die Haare gut durchbürsten. Duschen braucht ihr nicht, dass kommt nämlich zum Schluss.
Aber natürlich müsst ihr euch ausziehen.
Nun massiert ihr das Öl in eure Haut ein. Fangt am Hals an und arbeitet euch mit kreisenden Bewegungen bis hinunter zu den Füßen – Zehenzwischenräume nicht vergessen!  Am Rücken müsst ihr ein bisschen tricksen oder ihr sucht euch einen lieben Menschen, der das für euch übernimmt. Das restliche Öl kommt in das Gesicht und wird auch noch in Haare und Kopfhaut einmassiert (Wundervolle Haarkur!). Zu allerletzt ölt ihr die Körperöffnungen Nase, Ohren, Nabel, Genitalien und Anus ein. Dadurch, dass das Öl warm ist, lässt es sich unheimlich gut verteilen und zieht schön in die Haut ein.

... hier gehts weiter