Ich werde zum Glückspilz – Aktion Glückspilzmomente

glückpilzmomente
Logo Glückspilzmomente

Beim Bloggen ist es so, wie im richtigen Leben: Plötzlich gerät man an einen Punkt, an dem man eine neue Idee, Inspiration braucht, aus der sich eine neue Aktivität entwickeln kann.
Ich persönlich mag es ja sehr gerne, auf meinem Blogs Resümee zu ziehen, zum Beispiel hatte ich im letzten Jahr auf Sabienes TraumWelten die Aktion Highlights des Monats gestartet, die aber im Moment ein wenig schwächelt. Und weil ich auf diesem Blog nicht ständig Beauty-Boxen auspacken will oder in flammenden Reden über Frauenrechte „polemisieren“ möchte, habe ich eine Blogaktion gesucht, die schnell zu schreiben und schnell zu lesen ist. Etwas zum Entspannen halt.
Und da las ich bei Mel eine Ankündigung zur Aktion Glückspilzmomente, die von der Autorin Petra Schier ins Leben gerufen wurde.

Mit Glückspilzmomenten werde ich zum Glückspilz

Eine der am meisten ausgelatschtesten Weisheiten des Universums besagt, dass man das Glück zu sich hinabziehen muss.
Im Moment leben wir in sehr wechselhaften Zeiten, die stellenweise äußerst dramatische Züge zeigen. Aber wenn wir uns nur noch darauf konzentrieren, was in der Welt, mit der Natur, mit der Wirtschaft oder in der Flüchtlingsproblematik alles schief läuft, machen wir damit auch nichts besser. Im Gegenteil: Es zieht uns hinunter und macht uns für persönliches Glück unerreichbar, bzw. verlieren wir den Blick dafür.
Das bedeutet nicht, dass ich keine Nachrichten mehr lesen werde oder hier keine kritischen Themen mehr ansprechen möchte. Ganz im Gegenteil.
Aber ich möchte eine Art Gegengewicht zu all den großen und kleinen Problemen schaffen, das mir und meinen Lesern ein wenig Freude bringt und vielleicht sogar schmunzeln lässt.

Und vielleicht habt ihr nun Lust bekommen, euch auch bei dieser Aktion zu beteiligen? Die Regeln sind erfreulich einfach und locker.

Die Regeln für den Glückspilz

Petra Schier schreibt:

  1. Was für euch persönliche Glücks(pilz)momente sind und welche davon ihr mit euren Mitmenschen teilen möchtet, müsst ihr selbst entscheiden.
  2. Wer mitmachen will, darf sich unser Glückspilzmomente-Banner (siehe oben) gerne herunterladen. Klickt dazu einfach auf das Banner. Es öffnet sich daraufhin auf einer neuen Seite und kann mit Rechtsklick in voller Größe heruntergeladen werden. Benutzt es für eure Artikel und bietet es, wenn möglich, auch in euren Blogs, Homepages oder sonstigen Internetpräsenzen zum freien Download an. Das Banner ist vollkommen frei verwendbar. Ein Copyright-Hinweis muss nicht angebracht werden.
  3. Glückspilzmomente sollen nicht nur in Blogs gepostet werden. Es können auch Besitzer einfacher (statischer) Homepages mitmachen. Selbstverständlich dürft und sollt ihr eure Glückspilzmomente auch zusätzlich oder ausschließlich in den sozialen Netzwerken verbreiten, falls ihr keine Homepage und keinen Blog besitzt.
  4. Vernetzt euch mit den Menschen, die ebenfalls Glückspilzmomente posten, abonniert ihre Blogs, legt ihre Homepages in den Lesezeichen eures Browsers ab, abonniert ihre Profile in den sozialen Netzwerken oder befreundet euch mit ihnen, klickt „Gefällt mir“ oder +1 auf ihren Seiten, folgt ihnen bei Twitter usw.
  5. Warum Punkt 4? Erstens, um viele interessante Menschen kennenzulernen und mit ihnen in Verbindung zu bleiben. Zweitens, weil es schön wäre, wenn ihr immer mal wieder (oder vielleicht sogar regelmäßig) den einen oder anderen von ihnen in euren Blogs bzw. Postings verlinkt. Damit sich die Glückspilzmomente wie eine Lawine verbreiten können. Vielleicht ist es am Anfang nur ein kleines Lawinchen, aber wer weiß?
  6. Wenn ihr durch mich auf die Aktion Glückspilzmomente aufmerksam geworden seid und euch beteiligen möchtet, würde ich mich freuen, wenn ihr mir eine Nachricht in den Kommentaren hinterlasst. Ich trage euch dann gerne in die Liste der Teilnehmer ein (siehe weiter unten) und verlinke euch.
  7. Geht mit offenen Augen und Ohren und – noch wichtiger – mit offenem Herzen durch die Welt. Ihr werdet (vielleicht) erstaunt sein, wie viele Glückspilzmomente ein einziger Tag, selbst der schlechteste, für euch bereithalten kann.

Mein Start als Glückspilz

Meinen ersten Glückspilzmoment hatte ich schon, in dem ich diese Aktion gefunden habe!
Und dies ist mein zweiter:

glückspilz notizbuch
Mein Notizbuch

Da ich ja seit einiger Zeit fleißig das Magazin „Flow“ lese, besitze ich nun dieses wunderschöne Notizbuch, in dem ich die Glückspilzmomente des Monats sammeln werde, damit ich nix vergesse. (Das geht nämlich schnell, sobald einem jemand und etwas an den Karren gefahren ist)
Am Ende des Monats werde ich dann einen kurzen Bericht über die Glückspilzmomente der letzten vier Wochen berichten. Im Moment habe ich schon zwei notiert!

Es wäre wirklich schön, wenn möglichst viele Blogger/innen zum Glückspilz werden würden!

Logo: Glückspilzmomente ©Petra Schier
Foto: Mein Notizbuch ©frau-sabienes.de
Text: Ich werde zum Glückspilz – Aktion Glückspilzmomente ©frau-sabienes.de

16 thoughts on “Ich werde zum Glückspilz – Aktion Glückspilzmomente

  1. Hey Sabiene,

    ich freue mich sehr, dass du auch bei der Aktion mitmachen wirst. Bin schon sehr gespannt, was du so alles als einen glücklichen Moment ansiehst. Es können ja bei jedem ganz unterschiedliche Sachen sein. Ich weiß auch schon, welcher mein nächster Moment ist.

    Danke, für die Verlinkung!!!!

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    Lg Mel

  2. Ingrid, die Bastelmaus says:

    Einfach „nur mal so“:
    Gestern gab es einen Glücksmoment für mich, denn völlig unerwartet gab es Post, echte!
    Motiv: Kaffeetasse mit Smilie-Schaum und der Text: „Wenn man einander schreibt, ist man wie durch ein Seil verbunden“.
    Hach, was habe ich mich gefreut!
    LG Ingrid

  3. Hallo Sabiene!
    Nun habe ich den Artikel von dir gestern schon gelesen und bin immer wieder drumherum geschlichen.
    Muss man da wöchentlich posten oder geht es auch mal sporadisch. Dieses Projekt gefällt mir und ich überlege noch…

    Liebe Grüße

    Anne

    • Frau Sabienes says:

      @Anne: Ich habe Petra gefragt und sie meint, dass kann man halten, wie es einem am besten passt.
      Mach mit!
      LG
      Sabienes

  4. Liebe Sabiene,
    was für eine schöne Idee, Momente, in denen wir uns als Glückspilz fühlen, festzuhalten!
    Damit sind sie „griffbereit“, falls es mal nicht so rund läuft!
    Liebe Grüße
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *