Frau Sabienes und das Royal Baby Number Two

royal baby
Frau Sabienes und das Royal Baby

Natürlich ist es undenkbar, dass ein Mitglied des Britischen Königshaus ein Kind zur Welt bringt, ohne das ich meinen königstreuen Senf dazu gebe!
Und ganz besonders dann, wenn ich mit diesem Royal Baby so viel gemeinsam habe.

Frau Sabienes und das Royal Baby Nummer 2

Sehr zu meiner Freude hat die kleine Tochter von Herzogin Catherine und Prinz William genau am gleichen Tag Geburtstag, wie ich. Den Umstand, dass es sich in unserem Fall um unterschiedliche Geburtsjahre handelt, können wir einmal getrost unter den Teppich kehren.
Eine weitere Gemeinsamkeit ist der Umstand, dass wir beide 3 Vornamen tragen. Das kleine Prinzesschen wird auf die Namen Charlotte Elisabeth Diana getauft werden und nicht genug: einer meiner vielen Vornamen lautet ebenfalls Elisabeth.
Leider unterscheiden wir uns in der aktuellen Position der britischen Thronfolge. Dennoch wird aller Wahrscheinlichkeit nach keine von uns beiden jemals Krone und Zepter tragen.

Die Gurkenmaske im Kreißsaal

Mit ihrer herzöglichen Mutter habe ich indes gar nicht viel gemein.
Aber royale Schwangerschaften und Geburten laufen wahrscheinlich nach ganz anderen Gesetzmäßigkeiten und Notwendigkeiten ab, als die von uns Bürgerlichen.
Ein gutes Jahr nach der Geburt meines 1. Kindes wagte ich an eine 2. Schwangerschaft noch gar nicht zu denken. Und ich habe von Frauen gehört, die zu diesem Zeitpunkt ihren Lebenspartner hochkant aus dem Ehebett geschmissen hätten, wollte er sich ihnen nähern.
Ich wäre auch nie in der Lage gewesen, nur 10 Stunden nach der Entbindung mit frischem Gesicht und schön ondulierten Haaren das Krankenhaus zu verlassen und mich dann noch einer Meute von Journalisten zu stellen (geschweige denn sitzen).
Möglicherweise hat man bei dem straffen Zeitplan der Frau Mama bereits im Kreißsaal eine Gurkenmaske aufgelegt.
Eine britische Reporterin resümierte vor Ort, dass wohl die Entbindung „äußerst geschmeidig“ abgelaufen wäre.
Eine wunderbare Aussage, oder?

***

Wie ist das bei euch: Verfolgt ihr die Neuigkeiten aus dem europäischen Hochadel?
Das Britische Königshaus wird ja immer gerne beobachtet, egal, wer da gerade der amtierende Superstar ist. Die Queen Elisabeth ist samt ihrer Handtasche bei uns genauso populär, wie weiland die unsägliche Lady Diana.
Und über ein neues Prinzesschen freut sich wohl jeder, oder?

Grafik: Royal Baby ©frau-sabienes.de
Text: Frau Sabienes und das Royal Baby Number Two ©frau-sabienes.de

Ähnliche Artikel:

10 Kommentare

    1. @vivilacht: Ich kauf mir selten „Fachzeitschriften“, aber manchmal will ich doch was wissen.
      Aus soziologischen Gründen oder so.
      😉
      LG
      Sabiene

  1. Ich oute mich jetzt hier mal als von meiner Tochter infizierter Fan des europäischen Hochadels und insbesondere seiner jeweils jüngsten Generation. An roylaen Taufen nehmen wir beide schon mal gerne via TV teil und zerreißen uns das Maul über Prinzesschen und Prinzlein. Wir haben auch zwei Favoriten unter den Königsfamiliien Europas, aber die verrate ich jetzt besser mal nicht.
    LG Iris

    1. @Iris: Mein absoluter Favorit ist Königin Máxima. Die hat das Lachen irgendwie erfunden. Aber auch Beatrix ist eine Nette, die hat mir in Amsterdam schon mal zugewunken. (ein paar hundert anderen auch)
      LG
      Sabiene

      1. Ok, dann verrate ich jetzt mal , dass ich auch Màxima bei meinen Favoriten habe. Dann sind wir ja schon zwei und ich fühl mich nicht so alleine damit. Danke!
        LG Iris

  2. Ha! Da hab ich ja auch gleich was mit gemeinsam! Ich habe auch 3 Vornamen, einer davon ist ebenso Elisabeth (allerdings nicht mit Z 😉 )
    Dein Geburtsjahr ist meinem wohl näher als das des Royal Babys.
    Und sonst sind sie mir einigermaßen schnurz, obwohl man natürlich solche Meldungen mitbekommt!

    1. @Ruthie: Solchen Meldungen kann man sich gar nicht verwehren. Die kommen sogar in den seriösen Medien. Es ist ja auch schön, wenn ein Kind geboren wird 🙂
      LG
      Sabiene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close