Anti-Aging als Audioprogramm von MindVisory [Produkttest, Werbung]

anti-aging
Anti-Aging oder: Das Alter ist immer eine Frage der Einstellung

Anti-Aging ist ja in aller Munde und ein gewichtiger Marketingfaktor. Überall werden uns Cremes, Tinkturen und Nahrungsergänzungsmittel angeboten, die uns ein jugendliches Aussehen und Körpergefühl versprechen. Zur Not wird zum Skalpell gegriffen und die verräterischen Hängepartien auf diese Weise beseitigt.
Dabei wissen wir alle nur zu gut, dass das Blödsinn ist, weil das Altern ein ganz natürlicher Prozess ist. Viel wichtiger als ein paar Fältchen und sonstigen Unbotmäßigkeiten des Alters sind eigentlich eine positive Einstellung und eine gewisse Gelassenheit gegenüber unserem Geburtsdatum.
Und genau hier setzt das MP3-Audioprogramm aus dem Hause MindVisory an.
Ich kann euch schon mal verraten, dass nun einer der spannendsten Produkttests folgt, den ich jemals durchgeführt habe.

Anti-Aging – Das MindChange MP3 Audioprogramm von Mindvisory

Der Ansatz von MindVisory ist folgender, dass sich unsere innere Einstellung auch auf unsere Mimik, unsere Körperhaltung und ganz allgemein auch auf unsere Ausstrahlung auswirkt. Deswegen wurde von diesem Anbieter ein Audioprogramm nach den Erkenntnissen von NLP (=Neurolinguistisches Programmieren) entwickelt, mit dessen Hilfe der Anwender in einen Zustand der Entspannung gelangt. In dieser Phase werden einem positive Affirmationen vermittelt, die ihre Wirkung auf Körper, Geist und Seele entfalten.

Was ist NLP (Neurolinguistisches Programmieren)?

Laut Wikipedia bezeichnet man unter NLP

… eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen, die unter anderem Konzepte aus der Klientenzentrierten Therapie, der Gestalttherapie, der Hypnotherapie und den Kognitionswissenschaften sowie des Konstruktivismus aufgreift.

Dafür wendet man verschiedene Methoden an. Bei dem vorliegenden MindChange MP3 Audioprogramm erinnert die Methodik an eine geführte Meditation mit Musik und Sprache.

Natürlich kann NLP wie viele andere Entspannungs- und Meditationstechniken einen stark manipulativen Charakter haben. Deswegen habe ich mir dieses Audiofile zuallererst in einem nicht entspannten Zustand angehört, um mich von der Neutralität der Aussagen zu überzeugen. Erst danach konnte ich mich ohne Skepsis in diese geführte Entspannung fallen lassen.

Anti-Aging – Mein Produkttest

anti-aging-audioprogramm

MindVisory empfiehlt, die Audiofiles mit einem Stereokopfhörer anzuhören. Dabei kann man sich bequem hinsetzen oder hinlegen, ich persönlich bevorzuge eine sitzende Haltung. Wenn man beim Hören einschläft, wäre das kein großes Problem, weil die Aussagen weiterhin vom Unterbewusstsein aufgenommen werden.
Das Audioprogramm dauert eine knappe halbe Stunde und sollte drei- bis viermal pro Woche angehört werden.

MindVisory hat eine Smartphone-App entwickelt, über die man das Audiofile bequem anhören kann.

Gleich beim ersten Hören fiel mir auf, dass man ab einem Zeitpunkt auf beiden Ohren unterschiedliche Aussagen zu hören bekommt. Zuerst dachte ich an eine defekte Tonspur und fragte gleich bei MindVisory nach. Der Inhaber Ulrich Oldehaver erkärte mir daraufhin in einer Mail:

… die Methode nennt sich „double induction“ und ist kein technischer Defekt. Die Technik hat einen wissenschaftlichen Hintergrund. Im linken präfontalen Kortex sitzt das sogenannte Intentionsgedächtnis oder umgangssprachlich „der Logiker“. Er wertet eingehende Informationen auf Basis vorhergehender Erfahrungen. Dabei wird nicht so sehr die neue, tatsächliche Botschaft wirksam, sondern die Vorerfahrungen. Durch die Technik der „double induction“ wird der Logiker abgelenkt/irritiert und die eigentliche Botschaft wird im Unterbewusstsein (rechter präfontaler Kortex/Extensionsgedächtnis oder auch „Selbst“) wirksam. 

Die Vorstellung, wie meine beiden Gehirnhälften die Informationen ganz unterschiedlich verarbeitet, ist wirklich interessant. Aber vielleicht auch ein wenig spooky, oder?

Was halte ich von diesem Anti-Aging-Programm?

Seit Anfang des Jahres gönne ich mir etwa jeden zweiten Tag diese kleine halbstündige Auszeit.
Schön finde ich, dass die Stimme des Sprechers Ulrich Oldehaver sehr angenehm ist mit einem leichten norddeutschen Hauch. Die Musik im Hintergrund ist entspannend und unaufdringlich.
Dieses Double-Induction-Prinzip ist für mich mehr als gewöhnungsbedürftig. Ich erschrecke mich jedes Mal, wenn plötzlich in meinem anderen Ohr der zweite Text losgeht und stresse mich, weil ich alles hören will.

Ob ich nun jünger aussehe als vorher, weiß ich nicht. (Mein Mann meint ja, aber vielleicht muss er das auch behaupten.) Tatsache ist aber, dass ich mich immer sehr erfrischt fühle, nach dem ich dieses Programm gehört habe.

Es ist ja bekannt, dass es wirklich die Einheit von Körper, Geist und Seele gibt. Und es ist erwiesen, dass sich die Körperzellen in einem entspannten Zustand besser versorgen und regenerieren können. Dabei halte ich es für positiv, wenn sich das ganze blöde Gedankenkarussel einmal abschaltet und man quasi den Reset-Knopf drückt.
Denn das Altern als solches zeigt sich nicht nur auf der körperlichen Ebene. Man läuft auch in besten Jahren Gefahr, einer gewissen Verbissenheit zu erliegen.
Und das ist viel schlimmer, als alles andere.

Wo könnt ihr das Anti-Aging-Audioprogramm erhalten?

Auf der Seite von MindVisory gibt es einen Shop und dieses Anti-Aging-Audioprogramm plus weitere Informationen findet ihr hier.mindvisory anti-aging
Es kostet 29,95 € und kann sofort in die kostenlose App geladen werden.
MindVisory bietet auch noch ähnlich aufgebaute Audioprogramme zu anderen Themen aus den Bereichen Persönliche Entwicklung, Erfolg und Gesundheit an.
Schaut euch doch mal auf der Seite um, es klingt alles sehr interessant.

Persönliches Fazit:

Für mich kam das Angebot, dieses Anti-Aging-Audioprogramm zu testen, vielleicht genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn bei mir hat es regelrecht eingeschlagen.
Mir tut diese Entspannung gerade sehr gut, obwohl ich weiß, dass ich einen ähnlichen Effekt auch mit einer anderen Methode erreichen kann. Aber dies ist auch nur ein Weg von vielen.

Unterm Strich bin ich im Moment von diesem Programm so sehr überzeugt, dass ich es euch wärmstens empfehlen kann.

Habt ihr Erfahrungen mit solchen geführten Meditationen, NLP oder ähnlichen Methoden (vielleicht nicht nur im Hinblick auf Anti-Aging) gemacht? Und wenn ja welche?

***

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

***

Alle Fotos: Anti-Aging als Audioprogramm von MindVisory [Produkttest, Werbung] ©frau-sabienes.de
Text: Anti-Aging als Audioprogramm von MindVisory [Produkttest, Werbung] ©frau-sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Anti-Aging als Audioprogramm von MindVisory [Produkttest, Werbung]

Ähnliche Artikel:

4 Kommentare

  1. Hey,
    da bin ich ja gespannt.
    NPL finde ich super spannend in der Kommunikation, gerade in meinem Job sehr sehr hilfreich hier einige Fortbildungen gemacht zu haben. NLP zumindest steht auf meinem Programm. Anti Aging in Verbindung mit NLP kann ich mir irgendwie noch nicht so ganz vorstellen.
    Liebe GrĂŒĂŸe!

    1. @Shadownlight: Ich habe bislang kaum eigene Erfahrungen mit NLP gemacht und ich kann auch nicht beurteilen, inwieweit dieses Programm einem klassischen NLP entspricht. Eigentlich ist das wirklich mehr wie so eine gefĂŒhrte Meditation mit positiven Affirmationen. Und so was kann wirklich sehr gut wirken!
      LG
      Sabienes, die einmal wieder nicht bei den Kommentaren hinterher kommt.

  2. Hallo Sabienes,
    Erfahrung mit „HörCdÂŽs“ habe ich schon einige gemacht. Von Roman Braun bis Robert Betz. Alle haben das selbe bewirkt: Ich bin eingeschlafen. Aber ich habe immer einiges „behalten“. Zum Beispiel: „ich bin ich und das ist gut“ oder „vergiss gestern, mach heute“. So ungefĂ€hr halt. Mir hat jedenfalls gefallen, das ich meinen „Mittags-Manager-Schlaf“ schneller einhalten hab können. Viel Spaß noch allen beim Zuhören, beim Lesen kann manÂŽs ja nicht 😉
    lg ingrid
    PS: Wie immer: probiern geht ĂŒber studiern

    1. @Ingrid Staufer: Man sagt ja, dass man selbst dann, wenn man schlĂ€ft, unterbewusst etwas von den Ansagen mitbekommt. Manchmal schlĂ€ft man aber auch nicht richtig. Beim Meditieren befindet man sich in einer Art „Zwischenraum“ zwischen Schlafen und Wachen.
      Ich glaube aber heimlich, dass der grĂ¶ĂŸte Effekt immer in der Entspannung liegt – ganz gleich, was man mit welcher Methode auch immer erreichen will.
      LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.