Kategorie: Allgemein

Heute bin ich glücklich weil … [Liebster Award 2017]

heute bin ich glücklich
Heute bin ich glücklich!

Damit das mal klar ist:
Ich nehme keine Awards an!
Niemals!!!
Auf keinem meiner Blogs!!!

Aber heute bin ich glücklich und da mache ich einmal eine Ausnahme. Dieser Award wurde mir von der lieben Herzkindmama verliehen und läuft sogar unter einem Motto. Es lautet: Discover New Bloggers und hebt sich dadurch erheblich von der üblichen Award-Verteilerei ab. Denn es ist immer gut, neue Blogger kennenzulernen und neben der Ehrung der eigentliche Sinn einer solchen Verleihung. 

Deswegen gibt es heute also einen Award-Artikel, obwohl ich keine Awards annehme.
Aber was solls. ... hier gehts weiter

Glauben – Oder: Woran glaubst du? Themenwoche der ARD

glauben
Frau Sabienes und der Glauben

„Woran glaubst du?“ – so heißt die aktuelle Themenwoche bei der ARD. In diesem Rahmen werden bis zum 17. Juni Beiträge (Spielfilme, Dokumentationen usw.) zum Thema Glauben gesendet.
Im Moment leben wir in einer Zeit, in der der christliche Glaube für viele Menschen immer mehr an Bedeutung verliert. Dafür spüren wir ein Erstarken eines ganz traditionellen Islams – bis hin zu seinen (gewollten) Fehlinterpretationen, die in Mord und Todschlag enden.

In diesem Zusammenhang eine solche Themenwoche zu gestalten, finde ich sehr klug. Zumal wir ja auch in diesem Jahr das Lutherjahr begehen. ... hier gehts weiter

Mein Mai 2017 – Monatscollage und Monatsrückblick

Mai 2017
So war’s bei mir im Mai

Ich sag ja immer (und das bei jeder Gelegenheit): Der Mai ist der schönste Monat!
Nicht nur, weil alles grünt und blüht, er beinhaltet auch einige Feiertage und gleichzeitig bei mir viele private Feierlichkeiten.

In meiner Familie gab es in den letzten 31 Tagen außer dem obligatorischen Muttertag (und Vatertag natürlich auch) noch zwei Geburtstage zu begehen. Außerdem feierten mein Mann und ich im Mai 2017 unseren 30. Hochzeitstag. Ich habe mir sagen lassen, dass man das auch als Perlenhochzeit bezeichnet.
Das freut nicht nur uns, sondern auch unsere Kinder … ... hier gehts weiter

Zero Waste? Sieben Maßnahmen zur Müllvermeidung von Frau Sabienes

zero waste
Zero Waste – Kein Müll

Einer meiner liebsten Aufgaben bei der Minimalismus Challenge war tatsächlich der Gedanke, wie ich meinen täglichen Müll reduzieren könnte. Dem im Moment sehr populären Gedanken des „Zero Waste“ – also „Null Müll“ steht für mich natürlich eine gewisse Alltagstauglichkeit entgegen.
Dennoch finde ich es erschreckend, dass mein Mann und ich nach dem (wenn auch partiellen) Auszug der Kinder fast genauso viel Plastikmüll produzieren, wie zuvor.

Ich habe mir deswegen sieben Maßnahmen überlegt, die selbst ich im Dauerstress mit Beruf, Haushalt und persönlicher Faulheit erledigen könnte. ... hier gehts weiter

Das Ergebnis meiner Minimalismus Challenge im April

Ergebnis der Minimalismus Challenge
Minimalismus Challenge – Große Pläne, wenig Zeit

Für den April hatte ich mir eine Minimalismus Challenge vorgenommen und ich weiß, dass einige von euch auch mitgemacht haben.
Jetzt wird es Zeit, euch einmal zu erzählen, wie es mir dabei ergangen ist. Das Ergebnis ist …. ernüchternd.
Aber lest selbst:

Das Ergebnis meiner Minimalismus Challenge

Das war mal wieder so typisch Frau Sabienes: da ruft sie zu einer sehr ambitionierten Minimalismus Challenge auf und bringt es selber nicht auf die Reihe!
Vielleicht war für ein solches Unterfangen der April nicht der allerbeste Monat. Denn ich hatte extrem viel zu arbeiten und bin oft (privat und beruflich) unterwegs gewesen. Aber jeder von uns hat viel zu tun.
Am Anfang war ich hochmotiviert. Aber dann ich hatte irgendwie keinen rechten Kopf, um für mein minimalistisches, fokussiertes, sich im Flow befindliches Seelenheil zu kümmern. ... hier gehts weiter

„Voll der Horror?“ Keine Angst vor den Wechseljahren!

keine angst vor den wechseljahren
Don’t Panic!

„Wechseljahre – Das muss ja voll der Horror sein!“ meinte kürzlich eine Bekannte von mir. Sie ist Mitte Dreißig, kämpft sich als alleinerziehende und berufstätige Mutter und einigen Pfunden zu viel durchs Leben und ist notorisch sehr gestresst.

Ich antwortete: „Hab keine Angst vor den Wechseljahren. Denn schlimmer wird es nicht werden!“

Keine Angst vor den Wechseljahren

Mit den Wechseljahren hat die Natur einen wundersamen Mechanismus „ersonnen“, der den Grund hat, Frauen ab einem gewissen Alter vor dem Kinderkriegen zu schützen.
Eine Schwangerschaft ist eine große Belastung für den Körper jeder Frau, selbst wenn sie gut verläuft. Den erhöhten Risiken und Gefahren für Mutter und Kind will die Natur damit einen Riegel vorschieben.
Es gibt zwar immer wieder Frauen, die bei der Geburt ihrer Kinder über 50 Jahre alt sind. Aber dies ist meist nur dank medizinischer Hilfe möglich und sollte eine Ausnahme darstellen.
Dennoch halte ich diese „Maßnahme“ der Natur für eine sehr praktische und gute Lösung. ... hier gehts weiter

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close