Ganzheitlich durch die Wechseljahre: Teilnehmer f├╝r eine Studie gesucht!

ganzheitlich durch die wechseljahre

Innovative Studie an der Uniklinik Hamburg: Ganzheitlich durch die Wechseljahre

Wenn ihr meinen Blog bereits länger verfolgt, dann habt ihr vielleicht schon gemerkt, dass ich sehr viel von alternativen und ganzheitlichen Behandlungsmethoden halte.
Nach wie vor bin ich der Meinung, dass es sich lohnt, bei Hitzewallungen und anderen typischen Beschwerden in den Wechseljahren es mit solchen Therapien zu probieren. Ich habe mir in meiner schlimmsten Hitzewallungszeit die Möglichkeit einer Hormonersatztherapie zwar offen gehalten. Aber letztendlich habe ich es mit Homöopathie und Naturheilkunde geschafft, da durchzukommen.

Inzwischen ist auch die Pharmazie und somit hoffentlich auch die Schulmedizin auf die Idee gekommen, ganzheitliche Konzepte näher zu betrachten. Heute möchte ich euch auf eine Studie zum Thema „Ganzheitlich durch die Wechseljahre“ aufmerksam machen.
Denn hierfür werden noch Teilnehmerinnen gesucht.

Was bedeutet Brise Studie?

Bei der Brise Studie handelt es sich um eine wissenschaftliche Studie, die am Institut und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Uniklinik Hamburg-Eppendorf durchgeführt wird. Im Zusammenhang mit dieser Studie gab es bisslang etliche Forschungen zu psychosomatische Erkrankungen allgemein, Essstörungen und anderen Themen.
Im Rahmen eines neuen Forschungsvorhaben soll nun untersucht werden, inwieweit bei uns Frauen in den besten Jahren die Selbstheilungskräfte gestärkt werden können. Und wie uns mit Hilfe von ganzheitlichen Behandlungen geholfen werden kann, Hitzewallungen zu verringern.

Auf diese Studie wurde ich von einer Mitarbeiterin der Brise Studie aufmerksam gemacht. Anscheinend sucht man hier noch relativ händeringend nach Teilnehmerinnen.

Ganzheitlich durch die Wechseljahre – Was bedeutet das überhaupt?

Für mich bedeutete eine ganzheitliche Behandlung von Wechseljahresbeschwerden erstmal eine Art psychische Akzeptanz dieser Phase. Mit anderen Worten: Als ich mich endlich dazu aufraffen konnte, diese Veränderungen in meinem Körper ganz einfach als natürlich anzunehmen, ging es mir schon wieder ein ganzes Stück besser.
Ergänzend kamen dann einige Nahrungsergänzungsmittel, zum Beispiel Tabletten mit Rotklee oder Johanniskraut. Und ein ganz wichtiger Baustein waren dann letztendlich die homöopathischen Globuli, mit denen meine Heilpraktikerin mich versorgt hat.

Bei der Brise Studie handelt es sich um eine offene Placebo-Behandlung. Dies bedeutet, dass auch die Teilnehmerinnen erfahren, welche Art von Tabletten sie erhalten. Das klingt nun ein bisschen schräg. Aber es gibt wohl erste wissenschaftliche Erkenntnisse um die Wirksamkeit der Behandlung mit offenen Placebos.

Wer kann an dieser Studie teilnehmen?

Wenn ihr in der Nähe oder in Hamburg wohnt und euch gerade akut in den Wechseljahren befindet, habt ihr schon mal die besten Vorraussetzungen. Oder genauer gesagt:

  • eure Regelblutung tritt nur noch in größeren Abständen auf
  • eure Regelblutung hat seit einem Jahr ausgesetzt
  • ihr leidet regelmäßig unter Hitzewallungen
  • ihr nehmt im Moment keine Hormone oder pflanzliche Mittel gegen Hitzewallungen ein
  • aktuell nehmt ihr keine Antidepressiva ein
  • ihr habt Zeit und Lust, euch auf diese Studie einzulassen.

Frau Sabienes bei der Brise Studie?

Bei einer Studie mit dem Motto „Ganzheitlich durch die Wechseljahre“ wäre ich wirklich liebend gerne dabei, denn das ist doch genau mein Thema.

Aber:

  • für mich kommt diese Studie ungefähr acht Jahre zu spät. Ich habe die Wechseljahre längst hinter mir gelassen und befinde mich nun glücklich und zufrieden in der Menopause,
  • zwischen mir und dieser Studie liegen über 500 Kilometer Autobahnkilometer und eine fünfstündige Autofahrt.

Mehr Gründe habe ich nicht, aber die sind nun doch gewichtig.

Weitere Informationen

Seid ihr an einer Teilnahme interessiert oder wollt ihr erst noch weitere Informationen haben?

Dann empfehle ich euch die offizielle Internetseite www.brise-studie.de. Dort findet ihr weitere Fakten über diese Forschungsgruppe und über diese aktuelle Studie. 
Außerdem könnt ihr euch hier den offiziellen Flyer zu der Studie downloaden.

Ein Wort zum Schluss

Dieser Artikel ist nicht im Zusammenhang mit einer Kooperation entstanden, ich erhalte also kein Honorar für meine Bemühungen. Ich schreibe diesen Beitrag, weil dieses Thema gut zu diesem Blog passt. Und vielleicht möchte tatsächlich jemand von euch an dieser Studie teilnehmen.

Falls sich jemand von euch entschließt, mit der Brise Studie Kontakt aufzunehmen, würde ich mich sehr interessieren, welche Erfahrungen ihr gemacht habt! Gerne könnt ihr mir auch eine Mail über das Kontaktformular schicken oder ganz einfach einen Kommentar verfassen.

ganzheitlich durch die wechseljahre

Alle Fotos: Ganzheitlich durch die Wechseljahre: Teilnehmer für eine Studie gesucht! ©frau-sabienes.de
Text: Ganzheitlich durch die Wechseljahre: Teilnehmer für eine Studie gesucht! ©frau-sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Ganzheitlich durch die Wechseljahre: Teilnehmer für eine Studie gesucht!

Zusammenfassung:
Ganzheitlich durch die Wechseljahre: Teilnehmer für eine Studie gesucht!
Thema
Ganzheitlich durch die Wechseljahre: Teilnehmer für eine Studie gesucht!
Beschreibung
Die Brise Studie an der Uniklinik Hamburg-Eppendorf sucht Teilnehmer zu der Studie "Ganzheitlich durch die Wechseljahre", die ich hier vorstelle
Geschrieben von:

4 Kommentare zu “Ganzheitlich durch die Wechseljahre: Teilnehmer f├╝r eine Studie gesucht!

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @shadownlight: Ich habe die Veranstalter dieser Studie darum gebeten, mich ├╝ber etwaige Ergebnisse zu informieren. Und in diesem Fall werde ich noch mal dar├╝ber berichten. Das Thema ist ja hochinteressant.
      LG Sabienes

  1. Sabine Gimm

    Damit bin ich ebenfalls durch. H├Ątte gern an einer solchen Studie teilgenommen. Im Blog berichte ich dar├╝ber, wie ich ohne k├╝nstliche Hormone durch die Wechseljahre kam.

    Liebe Gr├╝├če Sabine

    1. Frau Sabienes Beitragsautor

      @Sabine Gimm: Die h├Ątten uns schon fr├╝her fragen sollen, oder? ­čśë
      LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.