Schlagwort: monatscollagen

Schuhdrama und Triken – Meine Monatscollage und Monatsrückblick Juni 2018

schuhdrama monatsrücblick
Schuhdrama im Juni

Mein Juni war für meinen Geschmack immernoch zu arbeitsreich. Aber immerhin bin ich den letzten vier Wochen dazu gekommen, wieder mehr Sport zu machen. Im Schnitt gehe ich einmal pro Woche ins Fitnessstudio (morgens, wenn es noch nicht zu heiß ist), einmal mache ich Aquajogging und einmal gehe ich Walken. Und ich habe mich in die Ernährungsmethode nach Low Carb mehr hineingekniet, was bedeutet, dass ich mich im Moment sehr gesund ernähre. Wahrscheinlich hätte ich ohne diese Maßnahmen dieses Arbeitspensum nicht durchgestanden. ... hier gehts weiter

Hamburg, Feiern, DSGVO – Monatsrückblick und Monatscollage Mai

hamburg und dsgvo in der monatscollage mai
Hamburg, Feiern und die DSGVO

Wenn ich in späteren Jahren einmal an den Mai 2018 zurückdenke, wird es vielleicht für mich der Monat sein, in dem ich so viel Arbeit mit der DSGVO gehabt habe. Und eigentlich ist das schade, wenn man sich von solchen Verordnungen den absolut schönen Wonnemonat vermiesen lässt. Aber wie ich es in diesem Artikel bereits erzählt habe, bin ich beruflich sehr damit involviert. Und es ist wirklich eine Heidenarbeit, Internetseiten datenschutzkonform umzustellen.

Dabei ist im Mai noch viel mehr passiert und davon erzähle ich euch in meinem Monatsrückblick, bzw. Monatscollage.
... hier gehts weiter

Freud und Leid im April – Monatscollage und Monatsrückblick

freud und leid im april
Meine Monatscollage im April 2018

Im April lagen bei mir Freud und Leid sehr eng beisammen. Tatsächlich und gottseidank waren aber die schönen und freudigen Momente in der Überzahl.
Und manchmal gehört es auch einfach zum Leben mit dazu, einmal einen Verlust zu erleben und eine Traurigkeit zu verspüren. Diese Momente machen einen dankbar für all das Gute, was man im Leben hat.

Aber erstmal werde ich euch von den freudigen Erlebnissen in diesem Monat erzählen! Und keine Angst, ich werde euch auch diesmal mit dekorativen Ostertorten und überladenen Osterbrunchtafeln verschonen. ... hier gehts weiter

So war’s im März 2018 – Eine Monatscollage und zugleich Monatsrückblick

märz 2018 Monatsrückblick
So war’s im März 2018!

Hier kommt wieder meine beliebte und zugleich berüchtigte Monatscollage für den März 2018.
Beliebt deswegen, weil ich sowas wirklich sehr gerne schreibe.
Berüchtigt aber vielleicht auch, weil ich gar nicht weiß, ob euch ein solcher Monatsrückblick überhaupt interessiert! Besonders dann, wenn gar nicht viel bei mir passiert ist und nur von sehr wenigen Highlights berichten kann.
Schreckt ihr dann auf und rollt mit den Augen, wenn ein solcher Artikel in eurem Feedreader auftaucht? Sagt mir eure Meinung! (Ob sich dann was ändern wird, kann ich noch nicht sagen …) ... hier gehts weiter

Februar 2018 – Meine Monatscollage und mein Monatsrückblick

februar monatsrückblick
Mein besinnlicher Faschingsmonat Februar 2018

Trotz Faschingstrubel war mein Februar 2018 tatsächlich relativ ruhig und besinnlich.
Das lag nicht nur daran, dass ich inzwischen kein großer Faschingsgänger mehr bin – immerhin habe ich unseren Kreiskarnevalsumzug besucht. Bestimmte Umstände und weniger Arbeitsstress als sonst üblich trugen auch dazu bei. Und es natürlich immer mehr als positiv, wenn man einmal Zeit zum innehalten hat.
Das passt außerdem auch gut zu dem Umstand, dass ich mich einmal wieder vermehrt mit dem Thema Minimalismus beschäftige. Ich habe über diesen Trend schon mehrfach berichtet, denn ich finde es sehr erleichternd, wenn man sich auch mal von etlichem äußeren Ballast befreien kann. ... hier gehts weiter

Januar 2018 – Meine Monatscollage und Monatsrückblick

Januar 2018 Monatsrücblick
So war mein Januar 2018

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – von wem ist der Spruch? Herman Hesse? Auf jeden Fall ist es genau dieser Zauber, der mich im Januar immer ein bisschen freut. Es ist fast so, als würde man in dem noch jungfräulichen Jahr alles neu, anders, ordentlicher, besser organisiert, vernünftiger machen. Und selbst, obwohl ich mir keine Neujahrsvorsätze vornehme, erledige ich nun alles neu, anders, ordentlicher, besser organisiert und vernünftiger.
Auf jeden Fall ist das im Januar so gewesen – oder manchmal … 
Was ich sonst noch so im Januar 2018 erlebt habe, lest ihr in diesem Artikel.
... hier gehts weiter