Wimpernserum – Top oder Flop? Frau Sabienes fragt. [Sponsored Post]

wimpernserum
Kann ein Wimpernserum wirken? Und wenn ja, warum?

Ein Rehblick, der unter einem dunklen und dichten Kranz von langen, leicht nach oben gebogenen Wimpern in die Welt schaut … Einen solchen melancholisch-sanften Augenaufschlag wünschen sich viele Frauen.
Als mir im letzten Jahr bei meinem Besuch im Kosmetikstudio die Verwendung eines Wimpernserums angetragen wurde, habe ich das erstmal als Blödsinn abgetan.
Aber nun ist mir diese Empfehlung wieder in den Sinn gekommen. Und da habe ich über diese inzwischen gar nicht mehr so neue Entdeckung schlau gemacht.

Eine zufällige Entdeckung

Eigentlich ist es eine Frage der Gene, unter welchen Wimpern hervor man die Welt betrachtet.
Ich weiß nicht, wie es euch dabei geht. Aber meine persönlichen Erbinformationen haben wohl andere Prioritäten, so dass ich selbst mit unmäßigen Mengen an Mascara nicht viel an Wimpernlänge gewinnen kann.

Nun machten vor einigen Jahren Medizinforscher eine zufällige Entdeckung. Sie testeten den Wirkstoff Prostglandin, ein Abkömmling eines Gewebehormons, gegen den Grünen Star.
Viele Probanden berichteten begeistert, dass sich nach dessen Verwendung Dichte, Länge und Fülle ihrer Wimpern positiv verändert hätte. Manche wollten sogar nach der Beendigung der Behandlung die Augentropfen weiterhin benutzen.

Diese Beobachtung erzählte man sofort den Kosmetikern im Labor nebenan. Und so wurde das erste Wimpernserum aus der Taufe gehoben.

wimpernWimpernserum – Top oder Flop? Frau Sabienes fragt.

Streunt man so durch die einschlägigen Fachzeitschriften und durch die sozialen Medien, ist die Meinung über die Wirkweise von Wimpernseren zweigeteilt.
Viele Frauen jubeln in den höchsten Tönen, wie toll bei ihnen das Serum gewirkt hat. Andere berichten oft recht ungehalten über den Tatbestand, dass sie überhaupt keinen positiven Effekt verzeichnen konnten. Und beklagten das zum Fenster hinausgeworfene Geld.
Woran diese unterschiedlichen Erfahrungen liegen, weiß ich nicht.
Aber ich vermute, das hängt mit der jeweiligen Rezeptur des Produkts zusammen.

Oder sind es vielleicht doch die Gene?

Nebenwirkungen

Selbst Mittel, die keine Wirkung haben, können dennoch eine Nebenwirkung aufweisen.
Viele Anwenderinnen klagen über brennende, tränende und rote Augen. Eine häufige Nebenwirkung kann eine Verfärbung der Wimpern, des Lidrands und sogar der Iris sein. Manche berichten auch über Kopfschmerzen.
Ganz scheußlich muss es sein, wenn man das Wimpernserum in die Augen bekommt.

Etwaige Langzeitfolgen von Wimpernseren sind noch nicht bekannt, dafür ist das Produkt noch zu jung. Auf jeden Fall sollte es aber von Schwangeren, Stillenden und Frauen mit Neurodermitis nicht verwendet werden.
Und wer Kontaktlinsen trägt, könnte auch Probleme bekommen.

Frau Sabienes kauft sich ein Wimpernserum

Nachdem ich nun so viel über diese Produkte gelesen und gelernt habe, werde ich mir höchstwahrscheinlich ein Wimpernserum kaufen.
Aber wo?

Der Hautarzt Dr. Klaus Hoffmann, Leiter der Abteilung ästhetisch-operative Medizin im Universitätsklinikum Bochum empfiehlt in diesem Artikel in der Apotheken-Umschau folgendes:

„Ich gehe davon aus, dass die Seren auf zellulärer Ebene wirken“, sagt Hoffmann. Vermutlich würden die Haarfollikel stärker aktiviert. Diese Haarfollikel bilden die Wimpern. „Deshalb sollten die Wimpernseren eigentlich als Medikamente behandelt werden und nicht als Kosmetika.“ Während bei Medikamenten die Wirkstoffmenge aufgeführt werden sowie auf mögliche Neben- und Wechselwirkungen hingewiesen werden muss, sind diese Angaben bei Kosmetika nicht verpflichtend.“

Ich habe mich im Internet umgeschaut und fand dann gleich in der Shop Apotheke unter dem Suchbegriff Wimpernserum  vier Produkte im Preisbereich zwischen ca. 18,00 € – 40,00 €. Das ist für meine Begriffe recht günstig, denn ich hatte höhere Preise erwartet.
Recht viel schlauer bin ich aber nach dem Studium der Inhaltsstoffe leider nicht geworden, was wohl an den Herstellern liegt. Häufig findet sich hier Hyaloronsäure, manchmal auch Palmöl. Aber kein Prostglandin oder eines seiner Derivate. (In dem verlinkten Artikel aus der Apotheken Umschau sind ein paar Inhaltsstoffe aufgelistet).

wimpernWie wendet man ein Wimpernserum an?

Ich habe mich bislang noch für kein Produkt entschließen können. Wenn ihr mir hierbei Empfehlungen geben könnt, dann bitte gerne melden.
Dafür weiß ich nun, wie man ein Wimpernserum anwendet und das scheint kein großer Aufwand zu sein.
Man streicht einfach nach der Reinigung mit dem kleinen Pinselchen entlang des oberen und unteren Lidrands. Ganz wichtig dabei ist, dass man es nicht auf die Wasserlinie des Lids bringt!
Manche Präparate muss man einmal täglich verwenden, andere morgens und abends.
Erste Wirkungen kann man wohl schon nach 4 – 6 Wochen beobachten.

Aber in einem Punkt sind sich alle Wimpernseren gleich: Sobald man mit der Behandlung aufhört, ist die schöne Wirkung wieder passé. Die nachwachsenden Wimpern werden dann wieder so gestaltet sein, wie es die Natur und die Gene vorgesehen haben.

***

Und jetzt raus mit der Sprache!
Verwendet ihr ein Wimpernserum? Welches? Könnt ihr es mir empfehlen?
Oder glaubt ihr von Haus aus nicht an deren Wirkung?

wimpernserum top oder flop

Dieser Artikel ist im Zusammenhang mit einer Kooperation entstanden, gibt aber dennoch meine ganz persönliche Meinung wieder.

Alle Fotos: Wimpernserum – Top oder Flop? Frau Sabienes fragt [Sponsored Post] ©frau-sabienes.de
Text: Wimpernserum – Top oder Flop? Frau Sabienes fragt [Sponsored Post] ©frau-sabienes.de

Ähnliche Artikel:

18 Kommentare

  1. Hallolo,
    ichhalte davon gar nichts, ich nehme Rizinusöl und hier wachsen die Wimpern mindestens genauso gut nach. Jeden Abend etwas auf die Wimpern pinseln und schon wachsen sie nach.
    Es ist halt so, dass man im Alter eben mehr Haar verliert und da hilft kein noch soooo tolles Wimpernserum.

    Wer hier gewinnt, ist nicht der Verbraucher, sondern der Verkäufer bzw. Hersteller.

    Es ist so.
    Da nützt keine noch so tolle Werbung etwas.

    Lieben Gruß Eva

    1. @Eva: Rizinusöl???? Das ist doch sowas gegen Verstopfung oder so? 😉 Wundert mich jetzt schon, dass das wirkt. Aber gut. Lass dir das Zeugs patentieren und wenn du dann reich geworden bist, schick mir einen Strauß Blumen 😉
      LG
      Sabienes

  2. Wimpernserum habe ich noch nicht probiert. Da ich besagte Augentropfen gegen zu hohen Augendruck nehmen muss, sind meine Wimpern recht üppig und auch wieder dunkler geworden.

    Liebe Grüße Sabine

    1. @Sabine Gimm: Vielleicht sollte ich auch mal wieder zum Augenarzt gehen und den Augeninnendruck untersuchen lassen …. 😉
      Spaß beiseite: Das ist ja genau das, was die Probanden auch berichtet hatten.
      LG
      Sabienes

  3. Hey,
    danke für den tollen Artikel!
    Ich habe mal eines von La mer Cuxhaven verwendet. Es hat meine Wimpern etwas verdichtet, aber nicht viel. Kenne aber jemanden, die nutzt es des Öfteren- die Marke weiss ich allerdings nicht- da sieht man den Vorher-Nachereffekt extrem.
    Liebe Grüße!

    1. @Shadownlight: La mer kenne ich auch, aber ich habe es noch nie ausprobiert. Man sollte es erst mal an einem Auge verwenden, damit man den Unterschied beobachten kann. Sieht aber dann ein bisschen blöd aus, wäre allerdings ein Dienst an der Wissenschaft 😉
      LG Sabienes

  4. Ich bin mal auf die glorreiche Idee gekommen, ein Wimpernserum von Talika nur an einem Auge zu benutzen, um die Wirksamkeit zu testen. Ich dachte erst, das Zeug funktioniert nicht, trotz 4 Wochen Gebrauch. Dann habe ich mir die Wimpern getuscht, und musste feststellen, dass an einem Auge die Wimpern länger waren…

    Die Wimpern werden bei mir nicht dichter oder mehr, lediglich länger. Da die Wimpernspitzen hell sind, sieht man ohne Mascara nix davon. Ich habe einige andere ausprobiert, und festgestellt, dass ich viele nicht an den Augen vertragen habe – rote, brennende Augen oder Ausschlag nehme ich für mehr Wimpern nicht in Kauf.

    Für den Sommer werde ich mir mal wieder eine Promogröße gönnen – falls erhältlich – und die Wimpernspitzen färben (dann kann ich mir im Hochsommer die Mascara sparen) – oder vielleicht ist irgendwo eins in einer Beautybox. Dauerhaft wäre mir das zu ineffektiv und teuer.

    1. @Bibi: Du bist ja sehr mutig und voll im Dienst der Wissenschaft!
      Die Wimpern habe ich mir früher auch immer färben lassen, aber leider hält das ja nicht allzu lange.
      LG
      Sabienes

  5. Hallo Sabienes, ich hatte das Thema auch schon auf meinem Blog. 🙂 Hatte letztes Jahr den Eigenversuch durchgeführt. Ich benutzte das ToullGo Official Wimper Enhancer Serum für meine Wimpern und Augenbrauen immer abends vor dem Schlafengehen und manchmal auch morgens. Es hat etwa 2-4 Wochen gedauert und meine Wimpern und Augenbrauen sind tatsächlich wieder gewachsen und dicker geworden. Sie erschienen länger, dichter und stärker. Ich hatte nach der Anwendung manchmal ein leichtes Kribbeln um die Augen, aber keine Rötungen oder Reizungen. Also meine Meinung: Die Seren wirken auf jeden Fall.

    Wie aber nun alle die meinen Blog lesen wissen, habe ich mich vor kurzem für eine Wimpernverdichtung entschieden und finde es M E G A. Morgens aufstehen und lange, dichte perfekt geschwungene Wimpern. Herrlich!!

    Liebe Grüße
    Hanuki

  6. Die Wimpernextensions halten ca. 6 Wochen. Die Kunstwimpern fallen mit den eigenen Wimpern aus. Bei mir ist es jetzt 3 Wochen her und ich habe noch ca. 3/4 der Kunstwimpern. Und ich bin ziemlich angefixt und werde wohl nächste Woche auffüllen lassen 🙂

    LG
    Hanuki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.