Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt

Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt

gerüchteküche
Heute räumen wir einmal mit hartnäckigen Gerüchten auf!

Eine Gerüchteküche ist eine Küche, in der Gerüchte und somit Vorurteile nur so brodeln. Und davon gibt es sehr viele!
Der Umstand, dass die Erde keine Scheibe ist, ist zwar hinlänglich bewiesen. (Wenn man von einigen versprengten Terry Pratchett Lesern absieht.)
Andere Gerüchte und Vorurteile halten sich trotzdem. Und dabei sind sie hartnäckig und falsch und dumm noch dazu.
Besonders trifft dies auf die Gerüchte zu, die über uns Frauen existieren.

Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt

7 Gerüchte über uns Frauen oder: Was Maenner glauben, wie wir Frauen ticken

Gehen wir einmal die populärsten Gerüchte über uns der Reihe nach durch:

1. Mangelnder Geruchssinn

Gerücht: Auf Grund eines seltsamen Zufalls sind wir Frauen in der Lage, die schmutzige Unterwäsche unserer Familie zu sortieren, ohne dass es uns graust.

Das ist falsch!
Uns ekelt es vor dreckigen Unterhosen, besonders, wenn in ihnen auch noch die stinkigen Socken eingewickelt sind und fassen beides nur mit spitzen Fingern und angehaltenen Atem an. Das hat nichts mit mangelnder Liebe gegenüber unseren Familienmitgliedern zu tun.
Diese Maßnahme dient lediglich dem Selbstschutz.

2. Talent zur Hausarbeit

Gerücht: Auf Grund ihrer Gene sind Frauen geradezu prädestiniert, die Hausarbeit zu verrichten.

Das ist falsch!
Es gibt kein Gen, dass einen Teil der Weltbevölkerung zur Hausarbeit prädestiniert. Allerdings wurden wir Mädchen aus unserer Generation von unseren Müttern in die Wunderwelt der Hausarbeit eingeführt. Den Rest haben wir sehr mühsam lernen müssen.
Es ist schon praktisch, wenn man uns Frauen solche Aufgaben zuschustert und vor allen Dingen sehr preiswert, wie man in diesem Artikel nachlesen kann!

3. Hysterische Zicken in der Gerüchteküche

Gerücht: Frauen, die sich gegenüber Männern durchsetzen, sind entweder hysterisch oder zickig.

Wieder falsch!
Tatsächlich hat man uns Frauen im 19. Jahrhundert einen Hang zur Hysterie nachgesagt und das auf die unterschiedlichen Lebenssäfte während unserer Menstruation zurückgeführt. Dabei ist es nicht auszuschließen, dass tatsächlich einige Probandinnen unter solchen Gemütszuständen gelitten haben. Aber in der Regel handelte es sich damals wie heute um Frauen, die es gewagt haben, ihre Stimme gegen ihre Ehegatten zu erheben.
In modernen Zeiten wurde der Vorwurf der Hysterie in den der nicht ganz so pathologischen Zickigkeit verwandelt.
Aber auch ein solches Label sorgt dafür, dass wir nicht ernst genommen werden.

4. Die Kreditkarte vom Ehemann

Gerücht: Das größte Geschenk, das uns unser Gatte machen kann, ist, wenn er uns seine Kreditkarte zur Verfügung stellt.

Noch mal falsch!
Inzwischen haben wir Frauen unsere eigenen Kreditkarte oder zumindest ein Bankkonto, für das wir Verantwortung tragen. Wer sich als Mann eine Frau sucht, die auf seine Kosten leben will, der ist selber Schuld.

5. Gesprächsstoff der Frauen

Gerücht: Frauen unter sich reden häufig über Männer oder tauschen Kochrezepte aus

Sowas von falsch!
Wir reden über wichtige Dinge.

6. Das starke Geschlecht

Gerücht: Frauen sind das schwache Geschlecht.

Total falsch!
Dieses Gerücht hat wirklich den Sprung ins 21. Jahrhundert geschafft. Und ich frage mich immer, welches Geschlecht denn dann das starke wäre, sollte diese Aussage dann doch korrekt sein.

7. Entscheidungen

Gerücht: Man muss uns Frauen sagen, wo es lang geht!

Oberfalsch! Dieses hartnäckige Exemplar der globalen Gerüchteküche betrifft allgemeine und besondere Entscheidungen. Es berührt aber auch die Frage, ob und mit wem wir auf welche Weise Sex haben wollen.
Lasst euch das gesagt sein: Wir können unsere eigenen Entscheidungen treffen!
Manchmal fragen wir um Rat und entscheiden dann.

Noch ein letztes Gerücht:

Alle Männer sind Schweine, Lügner, wollen nur das eine und so weiter und so fort …

Auch das stimmt nicht! Unter uns Frauen gibt es auch wirklich fiese Exemplare, die ich keinem Mann an den Hals wünsche.
Schlechtes Benehmen und Gewissenlosigkeit ist kein Gender-Ding. Wenn wir unseren Partner auf Augenhöhe begegnen wollen, ist Fair-Play das oberste Gebot.


Dieser Artikel erschien einmal vor langer Zeit auf meinem Blog Sabienes TraumWelten. Da er aber ein frauentypisches Thema behandelt, habe ich ihn umgearbeitet und für diesen Blog angepasst.


Gerüchteküche

Alle Fotos: Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt ©frau-sabienes.de unter Verwendung eines kostenlosen Stockfotos von Pexels/Pixabay
Text: Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt ©frau-sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt

Zusammenfassung:
Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt
Thema
Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt
Beschreibung
7 Gerüchte und Vorurteile, die in der Gerüchteküche der Männer über uns Frauen im Umlauf sind. Zum Beispiel Hausarbeit, Entscheidungshilfe, Geld, Sexualität und mehr
Geschrieben von:

4 Gedanken zu „Gerüchteküche: Was man alles über uns Frauen zu wissen glaubt

  1. An keines dieser Gerüchte glaube, und kann Dir nur zustimmen, dafür bin ich dann doch schon ein wenig zu alt.
    Außer bei der Scheibenwelt bin ich mir als Terry Pratchett Leser unsicher.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.