Greenery – Pantone® kürt die Farbe des Jahres 2017

Greenery
Greenery – die Trendfarbe des Jahres 2017

Ich weiß nicht, mit wie viel Spannung in jeder Saison die Kür der neuen Trendfarben erwartet wird. Aber ich schätze, in diesem Jahr hat Pantone© die Fashionistas und Modefirmen dieser Welt mit der Farbe Greenery einmal wieder vor eine knifflige Aufgabe gestellt.
Auf jeden Fall wurde bereits auf einigen Blogs und Modemagazinen von diesem Farbton berichtet.

Ich musste erst mal überlegen, ob ich diese Farbe überhaupt mag.

Greenery

Greenery hat die Bezeichnung Pantone 15-0343 und entspricht in etwa RGB 153, 206, 102. Es handelt sich hierbei um ein mittelhelles, mattes Grün.
Eigentlich ist das keine schlechte Farbe für eine Frühjahr/Sommer-Kollektion, bestünde nicht bei diesem eher gedeckten Ton die große Gefahr, dass er sich nach mehrmaligen (unfachmännischen) Waschen in eine Art Gurkensalat-Grün verwandelt.

Und das geht ja mal gar nicht!

Pantone© verkündet zu dieser Entscheidung:

Greenery überrascht uns im  Jahr 2017, um uns in unserem turbulenten sozialen und politischen Umfeld die benötigte Erholung zu bieten.“

Greenery hilft also gegen die Flüchtlingsproblematik und Altersarmut und wird uns die Angst vor dem neuen US-Präsident Donald Trump nehmen?
Das wäre ja schon mal sehr gut.
Ansonsten wird uns dieser Grünton …

… bei unserem Wunsch nach Jugendlichkeit unterstützen und uns wieder zu einer besseren Verbindung zur Natur verhelfen.“

Wunderbare, fromme Wünsche, die ich fast ein bisschen vermessen finde.

Die gesamte Palette der Trendfarben Frühjahr 2017

Pantone© gibt aber auch immer eine ganze Farbpalette von Trendfarben der kommenden Saison heraus.
Diese Mischung soll laut den Aussagen des Instituts eine Kombination aus Lebensfreude, Entspannung und freier Natur darstellen.

Farbpalette
Die Farbpalette von Pantone für das Frühjahr 2017

Dieses Motto zeigt sich auch in den Farbbezeichnungen. Von Hartriegel über Haselnuss und Schafgarbe ist hier viel Botanik mit dabei.
Ob ich aber die Bezeichnung Kale = Grünkohl als gelungen bezeichnen sollte? 

Übrigens kann dieser Farbton entstehen, wenn man Greenery unfachmännisch mit dunkelblauen Sachen wäscht.

Wie reagiert der Handel?

Ich habe gerade ein bisschen bei ein paar Online-Händlern recherchiert. Man findet dieses Greenery höchstens bei Sportmoden und das ist eigentlich keine große Überraschung. Dafür kann man inzwischen aber sehr viele Farben aus der letzten Saison erstehen.
Wie ich in meinem letzten Artikel über die Trendfarben der letzten Saison bereits vermutet habe, reagiert der Handel etwas träge.
Wahrscheinlich müssen gerade in diesem Moment schlechtbezahlter Arbeiter in Bangladesh die halbe Kollektion umfärben und vergiften sich damit endgültig bis in die nächsten drei Generationen.

Frau Sabienes und Greenery ….

Inzwischen kann ich mir diesen grünen Farbton sehr gut an mir vorstellen, vielleicht nicht ganz so matt, sondern mit etwas mehr Brillanz. Ich würde diesen Farbton auch eher als Bestandteil eines Musters bevorzugen, statt einfarbig zum Beispiel in einer Bluse.
Frau Sabienes ist natürlich voll im Trend!
Denn vor ein paar Jahren habe ich einmal eine Wand in meiner Küche in Giftgrün gestrichen. Inzwischen ist die Farbe nicht verblichen und sollte dringend wieder überstrichen werden.
Aber das kann ich mir nun sparen, Denn die Wand erstrahlt nun ganz von selbst in … Greenery!

Und nun meine Frage an euch: Wie würdet ihr dieses Grün tragen?

Alle Grafiken: Trendfarben von Pantone© ©frau-sabienes.de
Text: Greenery – Pantone© kürt die Farbe des Jahres 2017 ©frau-sabienes.de

Ähnliche Artikel:

6 Kommentare

  1. Wie werde ich diese Farbe tragen? Garnicht 😄 Dann doch lieber Kale. Apropos Kale: Bei dem bin ich auch schon mal reingefallen: Habe vermehrt vom diesen „leckeren Kalechips“ gehört und gelesen. Dachte also: Probieste mal. Pfui! Nichts für mich! Aber muss halt jeder für sich testen. Liebe Grüße, Ella 💗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close