Gesund durch den Winter – So stärkt ihr eure Abwehrkräfte

gesund durch den winter
Meine besten Tipps für starke Abwehrkräfte

Kaum ist das neue Jahr erst wenige Tage alt, meldet sich schon Frau Sabienes zu Wort – also ich.
Und ich hoffe, ihr habt die Feiertage gut überstanden und laboriert nicht an irgendwelchen Erkältungskrankheiten herum. Wenn ja, dann tut es mir Leid für euch, gleichzeitig verrate ich euch weiter unten, was ihr in einem solchen Fall machen könntet.
Ansonsten empfehle ich euch hier die besten Tipps, die ich kenne.  Das Ziel ist es, die Abwehrkräfte zu stärken und somit gesund durch den Winter zu kommen.

Gesund durch den Winter

Wie schafft ihr es, in der kalten Jahreszeit gesund zu bleiben?
Nach meiner Erfahrung müsst ihr „nur“ drei Dinge beachten: Ernährung, Lebensumstände und Lebensführung.

Ernährung

Viele nehmen gerade im Winter Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel zu sich und Vitamin C steht auf der Beliebtheitsskala ganz oben .
Leider bringen solche Nahrungsergänzungen in den meisten Fällen nicht so sehr viel, besser ist es, Obst und Gemüse in Reinform zu essen.

Die besten Vitaminbomben für starke Abwehrkräfte sind:

  • Holunder (am besten bereits im Herbst die Beeren sammeln und zu einem Saft verarbeiten)brokkoli
  • Ingwer (wirkt sehr gut als Tee mit Zitrone und schwarzem Pfeffer)
  • Chicorée (als Salat oder Gemüse)
  • Sauerkraut (hat viel Vitamin C und sorgt für eine gesunde Darmflora)
  • Knoblauch (tötet Erreger)
  • Äpfel (am besten heimische Sorten)
  • Zitrusfrüchte (werden ein bisschen überschätzt, denn durch die Lieferwege geht einiges an Vitamin C verloren)

Lebensumstände

Ich weiß, an den Lebensumständen könnt ihr nicht immer viel ändern. Aber auch kleine Schritte können wichtig sein:

  • Richtige Raumtemperatur einhalten und nicht überheizen. Erstens wird das auf die Dauer teuer und zweitens ist das nicht gesund. Im Wohnzimmer reichen 20-22°C genauso, wie 18°C im Schlafzimmer.
  • Lüften ist auch bei Minusgraden wichtig, denn dies sorgt nicht nur für einen optimalen Luftaustausch, sondern befeuchtet die Heizungsluft.
  • Vorsicht in großen Menschenmassen, hier seid ihr einem Feuerwerk von Erregern ausgesetzt. Aber zugegeben lässt sich dies nicht immer vermeiden.
  • Händewaschen – dies ist kein verrückter Hygienetick, sondern gerade im Winter sehr vernünftig.
  • Vermeidet kalte Füße und zieht euch warme Socken an! Alle anderen Körperteile dürfen ruhig mal ein bisschen frieren, aber die Füße sind das A und O.

Lebensführung

Wenn ich von gesunder Lebensführung spreche, klingt das vielleicht etwas seltsam. Denn ehrlich gesagt ist mein Lebensstil nicht gerade vorbildlich.
Aber auf ein paar Punkte kann ich auch achten:

  • Streß und Frust abbauen – das klingt oft leichter gesagt, als getan. Aber jeder von uns hat so seine kleinen Fluchten.
  • Genussgifte wie Kaffee, Alkohol und Nikotin schaden dem Immunsystem.
  • Geht an die frische Luft, mit der richtigen Kleidung ist das immer möglich.
  • Auch im Winter solltet ihr möglichst viel trinken. Und hier ist (außer natürlich Alkohol) eigentlich alles förderlich.
  • Saunagänge oder Wechselduschen fördern die Abwehrkräfte und helfen dem Körper, mit Temperaturunterschieden zurechtzukommen.
  • Ausreichender Schlaf ist ganz wichtig, denn hier regeneriert sich der Körper.

Und wenn der Schnupfen schon da ist?schneemann

Meine Oma hat immer gesagt: „Ein Schnupfen braucht Zeit“. Also legt euch hin und gönnt euch Ruhe. Wenn euer Kreislauf dies mitmacht, könnt ihr es auch einmal mit einem heißen Bad mit ätherischen Ölen probieren. Geht danach möglichst gleich ins Bett und schwitzt ein bisschen.
Sucht euch eine Vertrauensperson, die euch in dieser schweren Zeit mit Hühnersuppe und heißem Tee verwöhnt, dann seid ihr schnell wieder fit.
Kommt allerdings Fieber und Husten dazu oder wenn ihr an einem lebensbedrohlichen Männerschnupfen leidet, dann solltet ihr zum Arzt gehen!

Zum Schluss:

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Tipps helfen. Wenn ihr noch andere Maßnahmen kennt, dann lasst es mich bitte wissen.

Auf jeden Fall wünsche ich euch, dass ihr gesund durch den Winter kommt!

Foto: Meine besten Tipps für starke Abwehrkräfte ©frau-sabienes.de
Grafiken: Gemüse ©Freepik
Schneemann ©Vecteezy
Text: Gesund durch den Winter – So stärkt ihr eure Abwehrkräfte ©frau-sabienes.de

Ähnliche Artikel:

6 Kommentare

  1. Die erwähnte „lebensbedrohliche“ Erkrankung hat sich mehrfach bei mir angekündigt. Irgendwie habe ich sie im Ansatz besiegt. Ob es am Ausschlafen liegt oder nicht doch am abendlichen Spaziergang vermag ich nicht zu sagen. Aber ich denke, du bist auf dem richtigen Wege. 🙂

    1. @Stylista: Solches Gemüse ist oft besser, als Zitrusfrüchte. Denn eigentlich ist es besser, auf heimisches Gemüse zurückzugreifen.
      LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close