Mein Juli 2017 – Monatscollage und Monatsrückblick

Monatsrückblick Juli 2017
Juli 2017 hatte für Frau Sabienes einiges zu bieten

Heute mache ich einmal Pause von meiner mir selbstverordneten Sommerpausen-Blogpause.
Denn heute kommt mein Rückblick auf den Monat Juli 2017 und ich merke immer wieder, wie schnell man die einzelnen Highlights vergisst, wenn man sie sich nicht aufschreibt. Natürlich bleiben auch immer viele Erinnerungen beim Fotografieren hängen. Aber im Juli war ich gar nicht so viel fotografisch aktiv, wie sonst.
Das merkt man auch ein bisschen an obiger Collage, die mit dem Onlinetool Monthly Collage entstanden ist. Es nimmt bezug auf alles, was man auf Instagram veröffentlicht hat.
Aber gerade diese Plattform wird doch immer nerviger, oder?

So war mein Juli 2017 – Ein Monatsrückblick

Römermahl in der Römerstadt

römermahl römersommer
Röhmermahl in Obernburg

Obernburg am Main, die Stadt, in der ich wohne, hat eine ganz besondere römische Vergangenheit. Um dies zu ehren, veranstaltete Anfang Juli der hiesige Römerverein ein Römermahl in unserem parkähnlichen Rosengarten.
Bei dieser Veranstaltung wurde uns ein 5-Gänge-Menü serviert, das nur aus Speisen und Zutaten bestand, die es auch schon in der Römerzeit gegeben hat. So wurde uns zum Beispiel Salami mit Pinienkernen, Sellerieschaumsüppchen, Spanferkel, Ziegenkäse mit gratinierten Zwiebeln serviert – aber keine Nudeln, Kartoffeln oder Tomaten. Ich muss sagen, die alten Römer haben am Rande des Barbarenreichs schon sehr gut gegessen!
Dazu wurden wir mit Harfenmusik und mit kleinen Theatereinlagen aus der römischen Mythologie unterhalten. Alles in allem also ein sehr schöner vergnüglicher Abend – wenn nicht …. Wenn!
Wenn die Stechmücken nicht gewesen wären.
Bei Einbruch der Dunkelheit dermaßen von den Moskitos überfallen, dass es eine wahre Qual gewesen ist. Normalerweise werde ich ja nicht so sehr zerstochen, aber die Biester waren dermaßen ausgehungert, dass sie sogar mit mir Vorlieb genommen haben.

Harfenmusik
Harfenmusik

Mittelaltermarkt

Von den Römern zum Mittelalter! In der Nachbarortschaft wurde ein Mittelaltermarkt veranstaltet. Und da sich unser Sohn mit Reenactment (dem Nachspielen von historischen Szenen) beschäftigt, mussten wir ihn und seine Wikingertruppe dort natürlich besuchen. Und dabei gab es auch Wikingerkämpfe zu sehen, doch zuerst durften sich die Kiddis mit den tapferen Kämpern messen:

Kämpfe auf dem Mittelaltermarkt
Die Kinder kämpfen mit den starken Wikingern

Dabei wurde ihnen erklärt, dass diese Reenactment-Kämpfe nicht aus purem Drauflosschlagen bestehen, sondern eintrainiert und abgesprochen sind. Denn verletzten soll sich natürlich niemand – auch wenn das bisweilen mal passiert.

reenactment
Stolze Krieger

Diese Schaukämpfe sind sehr anstrengend und schweißtreibend, eigentlich handelt es sich hier um richtigen Sport.
Der in der roten Tunika ist übrigens mein Sohn, falls das hier jemand interessiert. 🙂

Kochkässchnitzel bei der Bloggerfreundin

Bei einer allerliebsten Bloggerfreundin waren wir zum Kochkässchnitzelessen eingeladen.
Kochkäse ist eine hessische Spezialität aus Harzer, Schmelzkäse und Sahne. Dieser wird dann zum Beispiel ganz total lecker mit paniertem Schnitzel und Kartoffelsalat gegessen und das sieht dann so aus:

kochkässchnitzel
Schnitzel mit dreierlei Kochkäse

Wir alle hatten bei der lieben Anette und ihrem lieben Mann mit ihren anderen lieben überraschenden Gästen in ihrem wunderschönen Haus ein ganz wundervollen Abend. (Und Nacht und Morgen)

Vielen lieben Dank an alle!

Triketour im Juli 2017

Triketour Juli 2017
Trikes im Morgennebel

In diesem Jahr haben wir Ende Juli wieder eine Triketour gemacht. Diesmal fuhren wir mit den „Geräten“ über die Großglockner-Hochalpenstraße und dann über mehrere Alpenpässe samt Haarnadelkurven auf die Große Dolomitenstraße und über die alte Brennerstraße wieder zurück.
Eine genauere Beschreibung der Tour würde hier den Rahmen sprengen. Aber ich werde wohl auf Sabienes TraumWelten noch etwas dazu verfassen – wenn ich jemals alle Fotos gesichtet haben sollte.

Und sonst noch?

Zwischen all diesen Events hatte ich viel Arbeit, was ich im Moment in meinem kühlen Kellerbüro sehr genieße. Der August wird wohl etwas ruhiger werden, zumindest hoffe ich das.

Was habt ihr im Juli so getrieben?

Diesen Artikel  habe ich übrigens für die Aktion Monatscollagen bei Birgitt geschrieben.

Alle Fotos: Mein Juli 2017 – Monatscollage und Monatsrückblick ©frau-sabienes.de
Text: Mein Juli 2017 – Monatscollage und Monatsrückblick ©frau-sabienes.de

Ähnliche Artikel:

4 Kommentare

  1. …die Obstschale auf deinem ersten Foto macht mir richtig Appetit, sieht sehr einladend aus…das Schnitzel auch…so kenne ich Kochkäse gar nicht, wir essen ihn aufs Brot…wird er zum Schnitzel warm gegessen?…bewundernswert deine Tour durch die Alpen, kann ich mir gar nicht vorstellen, auf so einem „Gerät“ zu fahren…im August werde ich gar nicht so viel wandern, aber unterwegs bin ich auch,

    liebe Grüße Birgitt

    1. @Birgitt: Unser Kochkäse war zimmerwarm, ich kann dir aber nicht sagen, ob das immer so üblich ist.
      Auf so einem Trike sitzt man sehr bequem und sicher – ganz im Gegensatz zu einem Motorrad! Ich fürchte mich auch selten. Nur wenn wir Alpenpässe fahren 😉
      LG
      Sabienes

  2. Wow – da hast du den Kochkäse aber sehr ordentlich ausgerichtet 😉
    Das war ein toller Tag, ein schönes Wochenende ….
    Und ansonsten bist du ja ständig unterwegs 😉
    Liebe Grüße, Anette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du weiterliest, gehe ich davon aus, dass das für dich OK ist weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close