monatscollage april 2017

Mein April 2017 – Monatscollage und Monatsrückblick

monatscollage april 2017

So war’s im April 2017!

So ruhig, wie der März für mich gewesen ist, so turbulent und arbeitsreich ging es im April bei mir zu.
Und an manchen Tagen habe ich mich geärgert, dass ich die ruhige vergangene Zeit nicht mehr genossen habe. Aber der letzte Monat bestand nicht nur aus Arbeitsstunden, sondern war auch von reichlichen spannenden Aktivitäten geprägt.
Und davon möchte ich euch heute erzählen.

Frau Sabienes geht in die Oper

Meine Eltern haben mich ja bereits in jungen Jahren an die klassische Musik herangeführt. Zumindest gab es von fast jeder Oper und Operette eine Europa-Langspielplatte in unserem Haus.
Eine Ausnahme bildete die Oper Tosca von Giacomo Puccini, die ich als Kind immer mit dem gleichnamigen Kölnisch Wasser in Verbindung gesehen habe.
Diese Lücke habe ich nun füllen können, denn wir haben uns eine Inszenierung von Tosca im Staatstheater Darmstadt angesehen. Hier einmal ein wahnsinnig schlechtes Handyfoto:

Tosca

Vielleicht kann man es an dem Bild trotzdem ein bisschen erahnen, wie schön dass das Bühnenbild gewesen ist. Es bestand aus überdimensionierten Schwarzweiß-Vergrößerungen aus der Sixtinischen Kapelle, die je nach Bedarf angestrahlt und in Szene gesetzt wurden.
Ich bin kein großer Musikkenner, aber die Musik und die Darbietungen der Künstler hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte, die hinter Tosca steckt, ist ja durchaus ernst und nicht mit viel Jubel und Heiterkeit verbunden.
Vielleicht haben es auch deswegen meine Eltern nie gehört.
Mehr zu diesem Werk könnt ihr auf diesem Wikipedia-Artikel nachlesen.

Der April 2017 in den Bergen

april 2017 in den bergen wilder kaiser

Blick auf den Wilden Kaiser

Seit einigen Jahren verbringen wir mit Freunden ein Wochenende im Frühling auf einer Hütte bei Kitzbühel. Bisher haben wir dort oben immer einen Wintereinbruch erlebt und kennen diese Gegend nur im Schnee. Diesmal war uns der Wettergott hold und brachte uns einen strahlenden Sonnenschein.
Am Sonntag blickte auf der Rückfahrt der Wilde Kaiser noch auf uns herab. *Hach*.

Schlechtes Wetter

mein neues Fahrrad

Mein schönes neues Breezer Bike

Am Tag nach dem Hüttenwochenende konnte ich gerade noch mein neues Fahrrad abholen und nach Hause fahren. Und ich hätte gerne noch mehr damit unternommen. Aber das Wetter wurde auf einmal immer schlecht und schlechter. Und weil ich auch nicht radeln konnte und mich das schlechte Wetter so genervt hat, habe ich dann kurzerhand beschlossen, gar keinen Sport zu treiben.

Das ist so eine Logik, die nur mein innerer Schweinehund versteht, glaube ich.

Im Moment sieht es ja weder nach holden Mai, noch nach Fahrradtour oder Gartenarbeit aus. Lediglich am 30. April hatten wir Glück und konnten eine ganz besondere Stadtführung in Frankfurt unternehmen. Die ist aber einen extra Artikel wert und dieser wird demnächst auf Sabienes TraumWelten erscheinen.

Das war meine Monatscollage vom April 2017 – schon der 2. Rückblick in dieser Woche. Der Blick zurück ist wohl so eine Tugend (manchmal auch Untugend) in den fortgeschrittenen Jahren.Logo Monatscollage

Monatscollagen ist eine Aktion von Birgitt und auf ihrem Blog könnt ihr noch mehr zu dem Thema erfahren.

Und was habt ihr so im April getrieben?

Alle Fotos: Monatscollagen April 2017 ©frau-sabienes.de
Text: Mein April 2017 – Monatscollage und Monatsrückblick ©frau-sabienes.de

2 Kommentare
  1. Julia
    Julia says:

    Achschön die Berge, da würde ich auch gerne mal wieder Urlaub machen. 🙂
    Im April war nicht so viel los bei mir, mal schauen was diesen Monat so komm.

    Liebe Grüße
    Julia

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.