Mein Jahresrückblick 2015 – Ein Jahr Frau Sabienes

jahresrückblick 2015
Das erste Jahr Frau Sabienes

Frau Sabienes spukte mir bereits einige Jahre als Projekt als Plattform für die Frau in den besten Jahren mit Schwerpunkt Wechseljahre im Kopf herum. Die URL hatte ich mir auch schon längst gesichert, aber mit der Realisierung fing ich erst im letzten Jahr an. Der erste Artikel erschien hier am 23. Dezember 2014 und war eher so als Anreisser gedacht, für das, was ich so ab Januar 2015 so geplant hatte.
Innerhalb der letzten 116 Artikel (so viel habe ich hier bislang geschrieben) hat sich der Themenschwerpunkt ein bisschen verschoben, weil es mir zu einseitig erschien, nur über Wechseljahre und Menopause zu berichten. Inzwischen beschäftige ich mich hier auch viel mit Beauty und allgemeinen Frauenthemen.
Irgendwie erscheint mir eine solche Themenvielfalt nachhaltiger.

Ansonsten habe ich inzwischen auch schon einmal das Theme gewechselt. Inzwischen gibt es auf dem Webdesign-Markt etliche Anbieter von femininen Themes, aber vom technischen Gesichtspunkt lassen diese Vorlagen oft einiges zu wünschen übrig. Außerdem habe ich es nicht so sehr mit Gestaltungen in hell und sanft und creme und rosa, was sich auch in meinen Artikelbildern mehr oder weniger ausdrückt.

Frau Sabienes wurde von euch, meinen Leserinnen und auch den Lesern sehr gut angenommen und ich hoffe, dass ich euch auch in Zukunft mit meinen Artikeln interessieren kann.

Im folgenden möchte ich euch die „Artikel-Burner“ eines jeden Monats noch einmal vorstellen – für mich selbst war es auch einmal ganz interessant zu sehen, was bei meinen Lesern so am besten angekommen ist.

Mein Jahresrückblick 2015

  • Januar: „Die Wechseljahre – ist nun Schluss mit lustig?“ ist wohl ein typisches Thema für diesen Blog, weil es vielleicht auch genau das ist, was jüngere Frauen manchmal beführchten. Und nochmal: Nein. Vieles wird sogar noch lustiger!
  • Februar: „Mein Hüfthalter bringt mich um!“ – dieser Artikel war nicht nur im Monat Februar der Spitzenreiter, sondern auch überhaupt der meistbesuchte Artikel auf diesem Blog. Man sollte wirklich öfter mit Phrasen arbeiten …
  • März: Hitzewallungen kann man in den besten Jahren immer wieder einmal haben, selbst wenn man meint, das Schlimmste bereits überstanden zu haben. Vielleicht waren deswegen die „10 Tipps, mit denen du die Hitzewallungen überstehst“ der Artikel, der von euch so sehr beliebt gewesen ist.
  • April: Die Meldung von der 65jährigen Lehrerin, die in Berlin Vierlinge erwartet hat, ging im April durch alle Medien und wurde auch hier kontrovers diskutiert. Soweit ich weiß, hat sie alle 4 Kinder gesund zur Welt gebracht – alleine das ist schon eine Leistung. Hier geht es zum Artitkel: „Später Kindersegen – Schwanger mit 50 Plus“
  • Mai: In diesem Monat hatten es uns die Iren vorgemacht, wie man ein ordentliches Gesetz bezüglich der Homo-Ehe beschließen kann. In Deutschland gab es auch viel Diskussionen und gesetzliche Nachbesserungen. Aber auch wenn die Fronten langsam aufweichen, tut sich wohl gerade eine Regierungspartei mit einem „C“ im Namen mit der Gleichstellung von Homosexuellen schwer.
  • Juni: Ich wollte schon immer einmal öffentlich Beauty-Boxen auspacken und über deren Inhalte informieren. Die Juvenilis-Box hat es euch im Juni wohl besonders angetan.
  • Juli: Der Juli war bei mir ein Urlaubsmonat und dementsprechend wenig habe ich dann auch geschrieben. Der Artikel: „Frauenbild heute, die BRAVO und die Frauenbewegung“ hatte die meisten Besucher und einer kam sogar aus den Niederlanden. Ein Student aus Utrecht schrieb mich an, weil er diesen Artikel und den Artikel der BRAVO für eine Arbeit herangezogen hat. Da bin ich dann ein bisschen stolz gewesen.
  • August: In diesem Monat hatte ich eine kleine Blogaktion mit dem Titel „Ich packe meinen Koffer“ gestartet, in der ich von euch wissen wollte, was ihr alles unbedingt mitnehmen müsst, wenn ihr euch auf Reisen begebt.
  • September: „Tod durch Männerschnupfen“ – den Artikel fanden nicht nur Frauen lustig, sondern auch ein paar Männer
  • Oktober: In diesem Monat hatte ich das Buch: „Lebenskunst in den Wechseljahren“ vorgestellt und verlost; und dieser Artikel war dann auch sehr beliebt bei euch.
  • November: Der Artikel: „Sind lange Haare bei Frauen über 50 Jahren überhaupt erlaubt?“ fand bei euch reges Interesse. Meine Haare sind immer noch schulterlang.
  • Dezember: Der Monat ist zwar noch nicht vorbei, aber der Artikel: „Altersunterschied in der Liebe – Wenn die Frau älter ist“ ist so brisant, dass er wohl auch noch im nächsten Jahr besucht werden wird.

Das war mein Jahresrückblick 2015. Ich hoffe, er hat euch gefallen.

Vielen Dank an euch, die hier so regelmäßig mitlest! Ich freue mich schon auf ein weiteres Jahr mit euch.

Foto: Mein Jahresrückblick 2015 – Ein Jahr Frau Sabienes ©frau-sabienes.de
Text: Mein Jahresrückblick 2015 – Ein Jahr Frau Sabienes ©frau-sabienes.de

9 Kommentare zu “Mein Jahresrückblick 2015 – Ein Jahr Frau Sabienes

    • Frau Sabienes sagt:

      @Sandra: Dankeschön, ich werde fast ein bisschen verlegen – aber nur fast. 😉
      Auch ganz liebe Grüße
      Sabienes

  1. Hallo Frau Sabienes, ich möchte liebe Grüße hinterlassen und habe gerade gelesen, dass ich als „Dreibein“ doch Willkommen bin auf deinem Blog. Ein Blick zurück in die Vergangenheit wage ich nicht, denn ich bin doch eher ein positiver Mensch und brauche „ZUKUNFT“, Neues und viel für die Psyche.

    Eisig warme Grüße aus der Hängematte, Andreas
    http://dschungelpinguin.com

    • Frau Sabienes sagt:

      @Andreas: Natürlich sind hier „Dreibeiner“ herzlich Willkommen! Sie dürfen sich bloß nicht langweilen 😉
      LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *